Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 28.10.2018 - Thema: Abenteuer
Busch Gardens Tampa Bay - Howl-O-Scream
Dass man in Amerika sehr gut Halloween feiern kann, sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Aber wo geht das am Allerbesten? In einigen der führenden Freizeitparks gibt es seit Jahrzehnten Events, die sich mit den Themen Grusel und Horror beschäftigen. Busch Gardens in Tampa Bay (Florida, USA) ist einer dieser Parks. Ich war vor Ort und habe mir alles einmal ganz genau angesehen... Ist es wirklich die beste Halloween-Veranstaltung der Welt?


 

HOWL-O-SCREAM mit langer Tradition

Im Jahr 1999 begann die Ära dieser Veranstaltung. Zunächst hieß es "Spooky Safari" und hatte tatsächlich nur eine einzige Attraktion  - "Haunted Jungle Train". Doch schon ein Jahr darauf wurde "Howl-O-Scream" (Übersetzung: Heulen oder Schreien) als neuer Name vorgestellt und man hatte direkt 4 Labyrinthe, plus mehrere Scarezonen. Heute ist die Veranstaltung nicht nur bei den Amerikanern in aller Munde, sondern genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf. 6 Haunted Houses und 6 Scarezonen bieten unterschiedliche Themen und Intensitäten.


 

Die Horror-Labyrinthe

Horror-Labyrinthe, Mazes oder Hauntes Houses... wie auch immer man sie nennen möchte, sind das Salz in der Supper einer Halloween-Veranstaltung. Gleich 6 verschiedene Themen warten im Busch Gardens Tampa Bay und einige klingen schon im Vorfeld nach jeder Menge Spannung und Horror.

Hinweis zur Scarefaktor-Bewerbung:
1 Totenkopf = Völlig harmlos
2 Totenköpfe = Leicht gruselig
3 Totenköpfe = Hier gruselt es ordentlich
4 Totenköpfe = Achtung, nichts für schwache Nerven
5 Totenköpfe = Extremes Horror-Labyrinth
6 Totenköpfe = Schockierend, verstörend


***************************************************************************************************

"UNEARTHED"
Übersetzt bedeutet der Name des Haunted House "ausgegraben"! Ein Jahrhunderte altes Haus wurde ausgegraben und entfesselt einen rachsüchtigen Dämon. Während den Wartungsarbeiten im Park, hat man dieses Haus entdeckt und freigelegt und das Unheil wird erst beim Betreten klar, denn der Dämon sammelt die Augen aller Eindringlinge.



Mein Scarefactor: 

Die Location des Maze befindet sich unter der stillgelegten Holzachterbahn "Gwazi" und bietet unheimlich viel Raum für eine echt scary Atmosphäre. Man bekommt eine Lampe, jedoch wird nicht ganz klar, wozu diese benötigt wird. Nach einem sehr kleinen und engen Wartebereich, gelangt man nach einigen Kurven in das Labyrinth. Gutes Design und gute Kostüme sind zunächst auffällig, jedoch war das Timing der Scares und Darsteller hier nicht immer gelungen. Ich hab nur leicht gezuckt, mich aber nicht wirklich gegruselt.



Hier könnt ihr dabei sein und einmal durchlaufen: https://youtu.be/aVPxYZDvjoE

***************************************************************************************************

INSOMNIA (neu)
Hinter jeder Tür in diesem Haus findest Du einen anderen schlimmen Albtraum, doch Hilfe naht... die Ärzte hier nehmen zum Glück noch Patienten auf. Doch schnell wird Deine Angst zum Schicksal und in der Realität lebendig. Damit man nicht wieder einschläft, haben sich die Herren Doktoren eine besondere Behandlung einfallen lassen.



Mein Scarefactor: 

Wenn die Grenzen zwischen Arztbesuch und Irrenhaus verschwinden, dann wird es gruselig. In diesem neuen und für mein Empfinden sehr langen Haunted House, sind super gute Ideen umgesetzt worden. Es macht auch beim zweiten oder dritten Mal wirklich Angst! Die Darsteller sind ausgezeichnet gecastet und besonders das Ende hat mich restlos begeistert. Absolutes Pflichtprogramm im Busch Gardens - Alle Daumen hoch!

Hier könnt ihr dabei sein und einmal durchlaufen: https://youtu.be/mxXhpCk5IeA

***************************************************************************************************

MOTEL sHELLburn
In einem verlassenen Motel wartet der Sandmann drauf, Deine schlimmsten Ängste Wirklichkeit werden zu lassen. Die paranormale Präsenz der früheren Besitzer lauert noch immer auf dem unberührten Grundstück und wer sich traut, wird mit seinen schlimmsten Albträumen konfrontiert.




Mein Scarefaktor:

Auch dieses Maze ist auffällig lang und sehr schön gestaltet. Bereits nach den ersten zwei Räumen, fühlt man sich im Motel... Die Darsteller und Scares haben ein ausgezeichnetes Timing und selbt bei einer Gästepolonäse bekommt jeder sein Boo ab. Teilweise kommen die Scare-Actor von allen Seiten und man wird regelrecht eingekesselt. Einziger Kritikpunkt: Einige Räume passen einfach nicht so recht zum Motel und das Thema Albtraum kommt nicht so richtig beim Besucher an.



Hier könnt ihr dabei sein und einmal durchlaufen: https://youtu.be/XbUexXi2NKk

***************************************************************************************************

SIMON´s SLAUGHTERHOUSE (neu)
Simon ist der Gastgeber und die Besucher seine Spielkameraden. Wer dieses Haus betritt, wird Simon´s kranke und verdrehte Spiele spielen. Schon vorher ist eigentlich klar, wer der Gewinner sein wird.




Mein Scarefaktor: 

Wenn man den Wartebereich betritt, erlebt man schon einmal die erste Überraschung. Es ist alles größtenteils mit Kunstrasen ausgelegt. Das habe ich auch noch nicht gesehen... aber nun zum eigentlich Kern, dem Slaughterhouse. Es wird viel mit Gerüchen gearbeitet und der Aufbau des Labyrinths ist gut gelungen. Leider habe ich Simon und seine Spiele nicht wirklich entdecken können. Slaughterhouse-Charakter gab es jede Menge, allerdings fehlte mir ein wenig die Abwechslung bei den Scares und Konstümen. Scary war es aber auf jeden Fall und es gibt jede Menge Blut und totes Fleisch! Sollte man nicht auslassen...


Hier könnt ihr dabei sein und einmal durchlaufen: https://youtu.be/z5sOYzBvQYE

 

THE BLACK SPOT
Betritt das Piratenschiff und Du bist dem Tod geweiht. Ein berüchtigter Pirat hat Dich für das Ableben markiert und nun hat er Dich da, wo er Dich haben wollte. Die Opfer werden zum Black Spot geschickt und sollen nun hier ihr schreckliches Ende finden. Finde eine Zuflucht oder Entkomme dem Fluch des Saw Tooth Silas.



Mein Scarefaktor: 

Die Location ist großartig, vermutlich die Beste beim gesamten Event. Allein der Eingang zum Maze mit dem Schiff hat mich total begeistert. Auch die Effekte im Innern konnten mich das ein oder andere Mal leicht zucken lassen. Die Darsteller haben das leider nicht so gut geschafft. Hier fehlte es ein wenig am Gespür für den richtigen Moment. Wenn ihr Zeitdruck habt, könnt ihr dieses Labyrinth daher eher hinten anstellen, auch wenn sich das Design durchaus lohnt.



Hier könnt ihr dabei sein und einmal durchlaufen: https://youtu.be/SOUcwGgV3kc

 

DEATH WATER BAYOU
Entkomme der Tiefe des Death Water Bayou, bevor Du dem Zauber der Voodoo-Queen zum Opfer fällst. Ihre sadistischen Kreaturen verwandeln die Wanderer mit ihrer dunklen Magie in böse Geister. Wer es wagt die Sümpfe zu betreten, der wird nur ganz schwer entkommen können...



Mein Scarefaktor: 

Zu guter Letzt komme ich zu meinem absoluten Highlight der Veranstaltung. Mag sein, dass es manch einer anders sieht, aber Death Water Bayou hat mich in jeder Hinsicht überzeugt. Sowohl thematisch, als auch darstellerisch echte spitzenklasse und den anderen Mazes weit voraus. Die Scares sitzen fast alle auf dem Punkt und einige Besonderheiten mit "fliegenden" Kreaturen haben selbst mich quietschen lassen. Normalerweise zucke ich ein wenig, aber springe nicht zur Seite und bekomme Herzrasen! Hier geschehen und deshalb derzeit mein Lieblings-Haunted House weltweit!



Hier könnt ihr dabei sein und einmal durchlaufen: https://youtu.be/YyLAQtPECKA


 

Street-Entertainment und Show

Es gibt satte 6 Scarezone mit unterschiedlichen Themen. Besonders hervozuheben sind der "Meat Market", "Hell on Wheels" und das "Camp D.O.A.", welche mit ausgezeichneter Atmosphäre, guten Kostümen und ausgezeichneten Darstellern Punkten können. Eher harmlos und weniger gruselig ist "Dia De Los Muertos", ein mexikanischer Bereich, der mittlerweile in kaum einem Park zu Halloween fehlt. Unscheinbar war "Deadly Toys" und "Maniac Midway" mit seinen Clowns konnte mich leider nicht überzeugen.



Die Halloween-Show "FIENDS" gibt es schon seit etlichen Jahren. Gute Musik, coole Tanzeinlagen und motivierte Schauspieler zeigen ein unterhaltsames Programm. Ein bisschen sexy, ein bisschen gruselig und auch ein bisschen lustig. So muss eine Darbeitung sein...




 

FAZIT:
Der Ruf eilte Busch Gardens weit voraus und ich muss sagen, es konnte mich absolut überzeugen. Von 19:30 Uhr bis 01:00 Uhr in der Nacht habe ich mich bestens unterhalten gefühlt. Wenn man nun mit Europa vergleichen soll... nun... die Mazes waren fast alle mit den Top-Mazes, wie z.b. im Walibi Holland ("Jefferson Manor"), auf Augenhöhe. Beim Streetentertainment und der Darstellerleistung ist noch eine Menge Luft nach oben! Ein bisschen enttäuscht war ich von der Qualität der Make-Ups, denn es gab nur wenige, die wirklich aufwendig waren. Größtenteils wurde im Park mit Masken gearbeitet, was mir persönlich aufgrund fehlender Mimik nicht so gut gefällt. Dennoch würde ich jederzeit wiederkommen...

STAY SHARKED


 

Text: The Shark
Bilder: Busch Gardens Webseite / Pixabay

Video: YouTube - jeweiliger Channel

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.