Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 13.01.2018 - Thema: Abenteuer
Meine Top10 Lieblings-Achterbahnen
Wie ihr ja vielleicht wisst, bin ich nicht nur ein Sport-Junkie sondern auch ein Achterbahn-Junkie und Gründer des Portals www.coaster-junkies.de  Dazu reise ich um die Welt, teste Achterbahnen, checke Attraktionen und erlebe faszinierende Dinge. Von den USA bis nach Asien habe ich bereits übe3 1.300 verschiedene Achterbahnen weltweit erobern dürfen und die Tendenz ist steigend. Hier meine absoluten Top10 der letzten 8 Jahre als offizieller Coaster Junkie.

 

Platz 10: "Hollywood Rip Ride Rockit" - Universal Studios Orlando (Orlando, Florida, USA)



Den Anfang in meinen Top10 macht eine Bahn aus dem Sunshine State Florida. Sie befindet sich in den Universal Studios mitten im Zentrum der Freizeitparkmetropole Orlando. Sie ist nicht außergewöhnlich hoch, nicht super gigantisch schnell, aber ich bezeichne sie als eine Spaßmaschine. Höher, schneller, weiter ist bei meinem Ranking nicht ausschlaggebend, eher der Fun einer Attraktion. Davon hat "Hollywood Rip Ride Rockit" jede Menge. Jeder Sitz hat Onboard-Sound und man kann sich seinen Musikstil und einen passenden Song dazu wählen. Wer sich ein bisschen auskennt, der fragt nach der geheimen Songliste und hat noch viel mehr coole Musik zur Auswahl. Musik und Thrill ist eine großartige Kombination für mich.

 

Platz 9: "Top Thrill Dragster" - Cedar Point (Sandusky, Ohio, USA)



Sie ist nur die kleine Schwester der "Kingda Ka" (höchste Achterbahn der Welt), derselbe Typ und doch hat er bei mir deutlich die Nase vorn. Die 128 Meter dieser Bahn im Vergleich zu 139 Meter des größeren Verwandten fallen ehrlich gesagt kaum ins Gewicht. Viel entscheidender ist die Tatsache, dass man hier im Cedar Point nur Hüftbügel und keine Schulterbügel zur Sicherheit genutzt hat. Das bedeutet viel mehr Freiheit beim Fahren, viel weniger heiße Ohren und letztendlich viel mehr Spaß. Jeder, der übrigens diesen Vergleich hatte, gibt mir recht.

 

Platz 8: "The Swarm" - Thorpe Park (Chertsey, Surrey, England)



Der einizige Coaster auf der britischen Halbinsel, der es in meine Top10 geschafft hat, befindet sich unweit der Hauptstadt London und ist verkehrstechnisch ganz einfach von dort zu erreichen. "The Swarm" ist in der thematischen Endzeit angeseidelt. Die Apokalypse ist vorbei und der Schwarm fällt über die verbliebenen Reste her. Inmitten der Strecke befindet sich ein riesiges Flugzeugwrack und man schlängelt sich durch Gebäuderuinen. Besonders fanszinierend ist die Sitzposition, denn es handelt sich um einen Wing-Coaster. Wie Flügel, sind die Sitze neben den Schienen links und rechts angebracht. Man baumelt frei in der Luft und das ist ein extremer Kick für alle Thrillfans.

 

Platz 7: "El Toro" - Six Flags Great Adventure (Jackson, New Jersey, USA)



Ich mag Holzachterbahnen enorm gern... diese Naturgewalten aus Holz sind optisch beeindruckend und sind vom Fahrgefühl mit Stahlachterbahnen eigentlich nicht zu vergleichen. Äpfel und Birnen sage ich nur... Derzeit breitet sich ja der Trend der Hybrid-Achterbahnen (Mischen Stahl und Holz - siehe oben) immer weiter aus und doch fasziniert mich "El Toro", ein klassischer Woodie, so sehr. Beschreibbar ist es eigentlich nicht, deshalb muss man es selbst erlebt haben. Schnelligkeit, Schwerkraft und knarrendes Holz bringen mein Adrenalin zu kochen!

 

Platz 6: "Cheetah Hunt" - Busch Gardens Tampa Bay (Tampa, Florida, USA)



"Cheetah Hunt" ist eine Achterbahn, die viele wundervolle Komponenten miteinander vereint. Sie ist mit einem ganz bestimmten Themenhintergrund erbaut worden und die Konstrukteure und Planer haben ein echtes Meisterwerk erschaffen. Die Fahrt auf dem Coaster soll die Jagd eines Geparden nachstellen und das ist definitiv in allen Punkten gelungen. Die Pirsch, die Schnelligkeit bei der tatsächlichen Jagdt, schnelle Richtungswechsel in Bodennähe und vieles mehr. Ich kenne einige, die diese Bahn sogar als ihre weltweite Lieblingsachterbahn bezeichnen. Auch wenn es bei mir "nur" Platz 6 ist, sie ist toll!

 

Platz 5: "Silverstar" Europa-Park Rust (Rust, Baden-Württemberg, Deutschland)



Seit 2002 ist der oder die "Silverstar" (da streiten sich viele) schon eines der ganz großen Aushängeschilder deutscher Achterbahnen. Eine komplett durchdachte Thematik runden den Giganten am Ruster Himmel ab. Mit 73 Metern Höhe hielt der Coaster lange den Rekord der höchsten Bahn in Europa, wurde aber in der Zwischenzeit durch die Spanier abgelöst. Ich verbinde mit dieser Bahn einen ganz großen Teil meiner Rollercoaster-Leidenschaft und nicht zuletzt war sie einer der Hauptgründe, warum es heute die Coaster Junkies Germany gibt. Schon jetzt freue ich mich auf ein Wiedersehen und hoffe "Silvi" bleibt uns noch lange erhalten.

 

Platz 4: "Taron" - Phantasialand (Brühl, NRW, Deutschland)



Ich nehme es an dieser Stelle schon einmal vorweg. "Taron" ist meine Lieblingsachterbahn in Deutschland geworden. Auch wenn der "Silverstar" aus Rust viele Jahre diese unumstrittene Position inne hatte, so muss sich eben jeder einmal geschlagen geben. Die Bahn fährt sich großartig, macht dauerhaft Spaß und ist in eine neue Welt eingebettet, die sich Klugheim nennt. Fantasy, Abenteuer und jede Menge Action sind es, die den Reiz dieses Rollercoasters für mich ausmachen. Letztlich komplett überzeugt hat mich die Fahrt im Dunkeln. Ein noch besseres und noch intensiveres Fahrgefühl. Gut, dass ich in der Nähe wohne...

 

Platz 3: "Manta" Seaworld Orlando (Orlando, Florida, USA)



Noch im vergangenen Jahr war diese Bahn meine Nummer 2. Nun hat sie zwar einen Platz verloren, aber das soll ihre Attraktivität auf keinen Fall schmälern. Sie ist nach wie vor in meinem Herzen und ich verbinde mit diesem Coaster viele viele schöne Momente in Florida. "Manta" ist eine so genannte fliegende Achterbahn, was bedeutet, man hängt im Superman-Style unter den Schienen und gleitet wir sein fischiges Vorbild über die Strecke. Zwischendurch bekommt man einen kleinen Schwall Wassertropfen ab und fühlt sich in der Tat wie ein echter Marvel oder DC-Held. Was für mich allerdings auch großen Eindruck hinterlassen hat, ist die Gestaltung und Themtisierung rundherum. Das macht eine gute Achterbahn aus und "Manta" ist und bleibt mein Liebling der Herzen.

 

Platz 2: "Intimidator305" - Kings Dominion (Doswell, Virginia, USA)



OMG ist so ziemlich das einzige Wort, was mir nach der ersten Fahrt mit dieser wirklichen Höllenmaschine eingefallen ist. Diese Achterbahn ist so intensiv und so beeindruckend, dass man sie ununterbrochen fahren möchte. Vorausgesetzt, der Körper und der Kopf halten es durch. Nach dem ersten Drop, also der allerersten Abfahrt aus ca. 93 Metern, folgt eine scharfe Rechtskurve. Klinkt noch nicht spektakulär, wenn man jedoch dazu sagt, dass die meisten Gäster kurzzeitig das Bewusstsein verlieren und es auch genauso von den Konstrukteuren gewollt ist, dann sieht das schon anders aus. Ein Abenteuer und garantiert nichts für schwache Nerven...

 

Platz 1: "MAKO" - Seaworld Orlando (Orlando, Florida, USA)



Da ist sie nun... meine ultimative Nr. 1 in der Welt. Die Namensgebung spielte zwar bei meiner Entscheidung nur eine zweitrangige Rolle, aber natürlich freue mich sehr, dass man ausgerechnet meine Lieblingsachterbahn nach einem Hai benannt hat. Ein Zufall... wer weiß das schon. Ich habe die Bahn im Frühjahr 2017 zum allerersten Mal fahren dürfen und war schon nach dem erste Mal restlos begeistert. Die zweite Bahn aus dem Seaworld Park in Orlando, die sich in meinen Top3 findet. Sie hat mit 61  Metern eine wunderschöne Höhe, sie ist schnell wie der Wind und macht unfassbar viel Spaß. Solltet ihr Florida besuchen, müsst ihr diesen Erlebnis unbedingt in euren Reiseplan aufnehmen.

 

FAZIT:
Rollercoaster sind toll oder? Meint ihr nicht auch, dass man im Leben viel mehr Achterbahnfahren sollte. Da kommt man nicht auf dumme Gedanken, das Adrenalin verbrennt Kalorien und man hat einen enormen Ausstoß an Glückshormonen. Was bitte will man eigentlich noch mehr? Ihr könnt euch sicher denken, dass bei 1.300 Bahnen ne Menge Kleinkram dabei war, aber ich habe auch noch viele weitere spektakuläre Erlebnisse mit anderen Rides, die nicht dem Ranking sind, erlebt. Asien war zwar eher mittelmäßig, aber dafür weiß mich die USA Jahr für Jahr mit neuen Dingen zu begeistern. Bald gehts auch schon wieder los...

STAY SHARKED

 

Text: The Shark
Bilder: -

Videos: YouTube - jeweilige Posts

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.