Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 22.12.2017 - Thema: Fitness
3 Grundgesetze für das Training im Gym
Training ist zum wichtigen Bestandteil des Lebens geworden? Kennst Du auch schon die wichtigsten Grundgesetze? Ins Gym zu gehen ist die eine Sache, doch es richtig zu machen ist die andere Sache. Leider gibt es immernoch zu viele "Unwissende", die zwar glauben die Ahnung zu haben, doch leider ihrem Körper mehr Schaden zufügen als sie denken. Beachtet daher unbedingt diese 3 Grundgesetze...

Gesetz Nr. 1: Du kontrollierst das Gewicht und nicht das Gewicht Dich!
Es sieht natürlich fantastisch aus, wenn man die riesigen Hanteln im Gym bewegen kann. Freunde sind beeindruckt und die Mädels förmlich aus dem Häuschen. Der Einzige, der sich allerdings gar nicht darüber freut ist der eigene Körper. Zu schwere Gewichte können großen Schaden anrichten und natürlich leidet nicht nur die Ausführung, sondern auch der Erfolg unter dem falschen Ehrgeiz.

Wer also wirkliche Erfolge im Fitnessstudio erzielen möchte, der sollte immer ein Gewicht wählen, welches er gut und sauber bewegen kann. Langsame Steigerungen führen zu kontinuierlichem Erfolg und zum Erreichen der Ziele. Schnell ist nicht das Ziel des Bodybuilding oder des Bodyformings!

Was alles passieren kann:



 

Gesetz Nr. 2: Setze Dir nur Ziele, die Du auch erreichen kannst!
Die sozialen Medien und die Zeitschriften sind voll mit Bildern beeindruckender Körper. Die Hollywood-Stars wie Dwayne "The Rock" Johnson oder Vin Diesel präsentieren ihre Bodys nahezu in jedem ihrer Streifen. Sind das aber wirklich erreichbare Ziele?

Die Profi-Sportler oder eben auch Menschen, deren Kapital ihr Körper ist, haben ein ganzes Team an Experten um sich. Vom Ernährungsfachmann, bis hin zum Personal-Coach sind alle nur darauf aus, maximale Ergebnisse für ihren Klienten zu erreichen. Wenn Du also nicht gerade im Lotto gewonnen hast und dieses Team in finanzieller Reichweite für dich liegt, dann setze Deine Ziele mit bedacht.

Natürlich ist es nicht verwerflich, wenn man sich eine oder mehrere dieser Super-Typen zum Vorbild nimmt. Doch versucht nicht sie nachzumachen, denn in fast allen Fällen wird dies nicht gelingen. Frustration kommt schneller als man denkt und dann geht gar nichts mehr. Kleine erreichbare Ziele fördern die Motivation und bringen Dich Schritt für Schritt DEINEN maximalen Möglichkeiten näher.

Beeindruckend sind sie trotzdem:



 

Gesetz Nr. 3: Achte immer auf eine saubere Ausführung!
Die korrekte Ausführung ist das A & O einer erfolgreichen Übung. Stimmt die Ausführung nicht, kannst Du eigentlich gleich die ganze Übung vergessen. Nur mit einer perfekten Ausführung wird es am Ende auch etwas bringen. Kontrolliert euch dazu selbst in den zahlreichen Spiegeln im Gym oder bittet einen Gymbuddie oder eine Freundin mit darauf zu achten. Ursprung einer falschen Ausführung ist nicht nur zu hohes Gewicht (Siehe Gesetz Nr. 1) sondern oft einfach auch Unwissenheit. Man denkt, alles richtig zu machen, aber am Ende wird z.B. nicht die volle Bewegung durchgeführt, oder man bescheisst sich selbst um höhere Wiederholungszahlen zu erreichen. Das dies Kontraproduktiv ist, braucht man eigentlich nicht zu erwähnen.

So doof kann man dabei nämlich aussehen:


 

FAZIT:
Man kann ganz viel richtig machen, aber leider kann man auch ganz ganz ganz viel verkehrt machen. Insbesondere bei Übungen, die ein gewisses Maß an Kenntnis voraussetzen, sollte man nicht einfach drauflos trainieren. Fragt doch einfach einen Trainer oder lasst euch von erfahrenen Sportler eine Übung zeigen. Niemand nimmt euch eine Frage übel, aber ihr werdet garantiert irgendwann gefilmt, wenn ihr etwas katastrophal falsch macht und landet in einem Fail-Video. Wer will das schon...

STAY SHARKED
 

Text: The Shark
Bilder: Pixabay

Video: You Tube
 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.