Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 20.07.2017 - Thema: Fitness
So trainieren die harten Typen
Sie sind echte Hingucker! Sie sind die Typen, die den Begriff "BEASTMODE" erfunden haben! Sie sind die echt harten Typen im Gym! Warum sind sie so anders? Na weil sie auch ganz anders trainieren... sie machen Übungen, die von der Norm extrem abweichen und von denen der Durschnittssportler noch nie gehört hat. Hier stelle ich euch mal ein paar vor... vielleicht ist ja für euch was dabei.

 

Der Klassiker: Das Reifentraining
Wir reden hier nicht über einen Fahrradreifen, oder über einen schmalen, kleinen Auto-Sommerreifen. Bei den harten Typen ist es ein großer Reifen, ein ganz großer Reifen... bestenfalls ein LKW- oder Traktorreifen.



Man kann ihn umwerfen, schieben, ziehen oder einfach wild mit einem Vorschlaghammer darauf einschlagen. Es sieht schwierig aus und wer schon mal einen Traktorreifen gewechselt hat, der wird wissen wie schwer Gummimaterial sein kein. Macht man es richtig, trainiert es den kompletten Oberkörper mit allen zur Verfügung stehenden Muskeln. Im wahrsten Sinne eine Hammerübung!



 

Auto-Abschleppdienst einmal anders: Truckpulling
Ok, Auto ist vielleicht untertrieben, denn damit geben sich die harten Typen nicht zufrieden. Es muss schon ein echter großer Truck sein. Na gut, es ist nicht ganz fair, wenn man wie im Video Mark Henry heißt und zu den stärksten Männern der Welt gehört. Aber der zieht ja auch schließlich 2 Trucks. Vielleicht macht es Sinn mal kleiner anzufangen und einen Mini zu ziehen. Das sollte drin sein und ist ein unglaublich gutes Training für die Beine und die Rückenmuskulatur. Man sollte allerdings auf Nummer Sicher gehen und eine entsprechende Umschnallmontur besitzen.



 

Unglaublich aber möglich: Extrem-Klimmzüge
Körperlich sind sie eher schmächtig, aber vollkommen durchtrainiert und drahtig. Das müssen sie auch sein, denn wenn sie am Barren oder an der Klimmzugstange ihre Pull-Ups machen, sieht es so aus, als würde die Schwerkraft keine Rolle mehr spielen. Entgegen jeder physikalischen Logik vollziehen sie Bewegung, die Betrachter nur ungläubig schauen lassen. Während ein normaler Sportler bei 20 Klimmzügen schon an seine Grenzen stößt, drehen diese Jungs erst richtig auf... sie werden eins mit der Stange.



 

Der absolute Wahnsinn: Extrem-Liegestütz
Ja klar, ist doch einfach, sagen jetzt alle guten Sportler. Liegestützübungen gehören doch in jedes Workout. Doch es ist ein Trugschluss zu glauben, dass Liegestütz gleich Liegestütz ist. Die harten Jungs setzen dem Ganzen nämlich noch ein besonderes Krönchen auf. Mit einfachem Auf und Nieder ist es da mal so ganz nicht getan. Die Hardcore-Extreme-Varianten sind für den normalen Körper wohl technisch einfach unmöglich... was auch immer man für einen Zauberspruch kennen muss, um diese Leistungen abzurufen. Sucht euch am Besten erstmal eine Übung zum Nachmachen aus:



 

The Rope to Hell: Der Höllen-Seiltanz
Die Übungen am Seil sind mittlerweile in einigen Studios angekommen und es ist ein ausgezeichnetes,  ausdauerndes Workout für die Arme. Doch wie man es richtig macht, das zeigen uns nur die ganz großen und harten Typen. Am Seil kann man noch wesentlich mehr machen, als einfach nur schwingen und peitschen. Kominationen aus akrobatischen Übungen und Sprünge, die aussehen, als würden die Sportler fliegen und jegliche Gesetze der Schwerkraft aushebeln. Der absolute Wahnsinn am Rope to hell:



 

FAZIT:
Jetzt heißt es wohl für fast alle von uns ÜBEN ÜBEN ÜBEN, denn bis die meisten Sportler diese Leistungen erbringen können, werden wohl Jahrzehnte vergehen. Vermutlich werden es viele niemals schaffen, aber das ist gar nicht schlimm, denn wir alle brauchen Vorbilder und Idole zu denen wir aufblicken können. Vielleicht können wir dafür andere Dinge, die die harten Typen nicht können. Aber zugegeben... ein bisschen neidisch bin ich schon. ;)

STAY SHARKED

 

Text: The Shark
Bilder: Pixabay

Video: -

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.