Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 22.12.2017 - Thema: Fitness
Was ist eigentlich der BMI?
BMI? Schon gehört... aber was soll das sein... Ein Auto von Apple? Ein Schreibfehler? Und was hat das überhaupt mit Fitness und Gesundheit zu tun? BMI ist eine Abkürzung für Body Mass Index und gehört angeblich zu den wichtigsten Indikatoren zur Messung des Körperzustandes. Hier seht ihr, ob er tatsächlich wichtig ist und was seine Ergebnisse beinhalten.

Grundinformationen zum BMI:
Der Body Mass Index bestimmt das Verhältnis des Körpergewichts in Relation zu seiner Körpergröße. Schon im Jahr 1832 wurde er durch den Wissenschaftler Adolphe Quetelet entwickelt. Rein rechnerisch ist der BMI die Körpermasse auf das Quadrat der Körpergröße - so definiert es jedenfalls die Wissenschaft und Wikipedia. Die Wichtigkeit des BMI in der Geschichte ist nicht immer vollends belegt, allerdings soll es Bundesländer geben, die anhand des BMI ihren Beamtenstatus vergeben. Wer also einen zu geringen oder gar zu hohen Indexwert mitbringt, hat keine Chance auf den Job. Verrückt, aber so ist es eben manchmal...

 

Berechnung des BMI
Die Berechnung des Body Mass Index ist eigentlich ganz einfach:


Man teilt also das Körpergewicht in Kilogramm durch die Körpergröße in Metern und rechnet diese hoch 2. Studien haben ergeben, dass der durchschnittliche BMI eines deutschen Menschen bei 25,7 (Männer 26,3 / Frauen 24,9) liegt. Laut diesen Ergebnissen gibt es in unserem Land knapp über 51% übergewichtige Menschen. 

 

Aussagekräftig oder großer Unfug
Die Aussagekraft des BMI wurde in den vielen Jahren seiner Existenz regelmäßig in Frage gestellt. Was soll diese Berechnung auch über einen Körper aussagen? Es sind viel zu wenig Faktoren im Spiel, die in der Realität einen aussagekräftigen Wert darstellen könnten. Was ist bespielsweise mit einem Bodybuilder, der bei einer Körpergröße von 1,80 Meter über hundert Kilo auf die Wage bringt? Hat er dann einen BMI von 31 oder mehr (Anm.: Also deutlich über dem Durchschnitt) und somit Übergewicht? Für Sportler ist die Berechnung demnach gänzlich ungeeignet. Aber auch für normale Menschen muss ein zu hoher oder zu niedriger BMI nichts bedeuten. Starker oder schwacher Knochenbau sowie auch einfach der grundsätzliche Körperbau können die Werte ad absurdum führen.
 

FAZIT:
BMI ist also gleich Blödsinniger Mass Index! Wer wirklich aussagekräftige Werte über sein Über- oder Untergewicht haben möchte, der sollte einfach nur sein Spiegelbild befragen. Bist Du zufrieden mit dem was Du siehst? Dann ist doch alles gut... bist Du es nicht? Dann musst Du etwas dagegen tun. Nur ein Wert, der unter dem Strich die Aussagekraft eines Kaugummis hat, zeigt nicht wirklich an, wie gesund oder fit ein Mensch ist. Lasst euch nicht von diesen Messungen blenden und startet eure eigene Mission!

STAY SHARKED

 

Text: The Shark
Bilder: Pixabay

Video: You Tube

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.