Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 15.08.2017 - Thema: Food
Linolsäure - die lebensnotwenige Fettsäure
Linolsäure - schon mal gehört? Sollte man... denn es handelt sich um eine lebenswichtige Fettsäure im menschlichen Körper. Besonders für Zellen und Haut ist die Linolsäure äúßerst wichtig um alle Funktionen am Laufen zu halten. Hier alle notwendigen Infos auf die Schnelle...
 
Was genau ist Linolsäure?
Wie oben schon beschrieben, handelt es sich um eine lebenswichtige, genauer gesagt eine essentielle Fettsäure im menschlichen Körper. Sie stabilisiert die grundlegenden Strukturen der Zellmembranen und festigt so die Haut. 20% aller im Organismus vorgkommenden Fettsäuren ist die Linolsäure. Das Problem ist nur, dass der Körper die Linolsäure nicht selbst herstellen kann und daher muss sie über Nahrung oder spezielle Cremes zugeführt werden.

 

Was passiert bei einem Mangel an Linolsäure?
Ein Mangel an Linolsäure führt irgendwann unweigerlich zu Problemen mit der Haut. Sie kann schuppig und trocken werden, was ggf. auch Juckreiz oder Hautirritiationen mit sich ziehen kann. Daher empfiehlt es sich, immer auf den Linolgehalt im Körper zu achten, denn es ist auch eine Art Anti-Aging-Schutz.

 

Wie bekomme ich Linolsäure für meinen Körper?
Es gibt zwei sehr gute Wege, wobei es sicherlich immer eine Frage des Geschmacks ist. In der Kosmetik werden zahlreiche Produkte anboten, die als Creme direkt auf und in der Haut wirken. Will man den Haushalt über Nahrung regulieren, dann empfiehlt es sich auf spezielle Öle bei der Zubereitung zurückzugreifen.

Die beste Wahl sind hier Sonnenblumenöl, Rapsöl, Weizenkeimöl und vor allem Traubenkernöl. Natürlich gibt es auch durchaus gute Nahrungsergänzungsmittel, die den Körper mit der notwendigen Portion Linolsäure versorgen. Hier sollte man aber genau auf die Inhaltsangabe schauen, denn oftmals dominieren andere Stoffe und nicht der auf der Packung angepriesene Inhalt. Wissenschaftler empfehlen bis zu 4 Gramm pro Tag, was allerdings über einen Weg ohne Ergänzungsmittel sehr schwer nur zur erreichen ist.

 

Fettkiller Linolsäure?!
Ist es tatsächlich ein Fettkiller? Studien an einer Universität haben herausgefunden, dass bei einer Menge von 4,2 Gramm pro Probant, ein Fettabbau von 3,8% erwirkt wurde. Allerdings gibt es dazu keinen Studienzeitraum, was das Argument ggf. etwas abschwächt. CLA wird es oftmals einfach abgekürzt hat aber offenbar auch den Effekt des Aufbaus von fettfreier Muskelmasse, so eine andere Studie. So ganz bewiesen ist das jedoch alles noch nicht.

 

Gibt es Gefahren im Zusammenhang mit Linolsäure?
Selbige Studie (siehe oben), die auch herausgefunden hat, dass Muskelmasse aufgebaut wird, besagt allerdings auch, dass ein erhöhter Stresspegel im Körper der Testobjekte festgestellt wurde. Stress ist bekanntlich nicht gesund und daher raten diese Wissenschaftler auch eher von erhöhten Dosierung ab.

 

FAZIT:
Wer im normalen Leben nicht den ganzen Tag unter dem totalen Stress leidet, der kann sicherlich mal versuchen die Nahrungsergänzungsmittel zu probieren. Wer Zweifel hat, konsultiert besser einfach vorher einen Doc und so ist man in jedem Fall sicher. Die Notwendigkeit Linolsäure dem Körper zuzführen ist allerdings unbestritten und daher kann es nicht so richtig verkehrt sein. Wenn es tatsächlich Muskeln aufbaut und Fett abbaut, kommt es auf einen Versuch an.

STAY SHARKED

 

Text: The Shark
Bilder: Pixabay

Video: -

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.