Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 08.11.2018 - Thema: Kino/Entertainment
Shark´s Kinotipps der Woche! - ab 08.11.2018! Hot or not...
Aufgrund vieler Termine und Reisen, habe ich lange keine Kinotipps mehr abgegeben. Aber das soll sich nun wieder ändern. Ich liebe Filme und habe nun auch endlich wieder einiger der kommenden Streifen vor dem offiziellen Start sehen können. In dieser Woche sind es eher die Geheimtipps und keine Blockbuster, die ich euch wärmstens empfehlen kann.

 
REMEMORY

Science Fiction/Drama - 111 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Peter Dinklage, Martin Donovan, Julia Ormond

Meine Wertung:  
Handlung 07 von 10
Hauptdarsteller 08 von 10
Nebendarsteller 06 von 10
Filmmusik 07 von 10
Make-Ups & Effects 07 von 10
SciFi-Faktor 06 von 10
Drama-Faktor 07 von 10
Gesamt: 6,86 von 10


Kurzinhalt:
Gordon Dunn, ein berühmter Wissenschaftler, wird kurz nach der Enthüllung seiner neuesten Erfindung, einem Gerät, das in der Lage is menschliche Erinnerungen aufzunehmen und abzuspielen, tot aufgefunden. Dies löst eine Welle an Spekulationen über die mysteriösen Umstände seines Tods und seiner möglicherweise bahnbrechenden Erfindung aus. Seine Frau Carolyn zieht sich in ihr Haus zurück und bricht den Kontakt zur Außenwelt ab, als ein rätselhafter Mann auftaucht. Er stiehlt die Maschine und benutzt sie, um das Geheimnis zu lösen, beginnend mit der Untersuchung der Erinnerungen, die ihn an unerwartete Orte führen.



Mein Fazit:
Na, habt ihr ihn erkannt? Selbstverständlich oder? Es ist ein Lennister... OK, das ist jetzt nur was für Fans der Serie "Games of Thrones": Der Hauptdarsteller des Film "Rememory" ist ein echter Kultstar unter den Serienfans und auch in diesem Film spielt er eine ausgezeichnete Rolle. Die Idee des Films ist großartig und allein die Vorstellung, dass es so ein Gerät einmal geben könnte, mach gleichzeitig Hoffnung und Angst.  Es ist sicherlich keiner der größten Kinofilme des Jahres, aber dennoch ein spannendes SciFi-Drama mit einem meiner Lieblingsschauspieler.



Shark´s Tipp: Für einen schönen Kinoabend gut geeignet. Wer nicht unbedingt große Ballerei oder trashiges Kinon braucht, der ist in diesem Film gut aufgehoben. Und Serienfans sowieso!


Was sonst noch so läuft:
***************************************************************************************************
NUR EIN KLEINER GEFALLEN

Thriller - 117 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Anna Kendrick, Joshua Satine, etc.

Meine Wertung:
Handlung 06 von 10
Hauptdarsteller 06 von 10
Nebendarsteller 05 von 10
Filmmusik 06 von 10
MakeUps & Effects 06 von 10
Action-Faktor 05 von 10
Thrill-Faktor 05 von 10
Gesamt: 5,00 von 10


Kurzinhalt:
Ist es wirklich Freundschaft, was die unscheinbare und mäßig erfolgreiche Mom-Bloggerin Stephanie (Anna Kendrick) und die extravagante Mode-PR-Chefin Emily (Blake Lively) miteinander verbindet oder kommt Emily die alleinerziehende Stephanie nur gelegen, wenn sich ihr übervoller Terminkalender mal wieder überschlägt? So auch, als Emily sie eines Tages bittet, ihren Sohn Nicky von der Schule abzuholen und Stephanie ihr diesen kleinen Gefallen sehr gerne tut. Doch nicht nur an diesem Abend wartet Stephanie vergeblich darauf, dass Emily ihren Sohn abholt – Emily bleibt auch die folgenden Tage und Wochen verschwunden… Stephanie kümmert sich ab sofort gemeinsam mit Emilys Mann Sean (Henry Golding) um Nicky. Doch: Was ist mit Emily passiert? Nichts scheint so zu sein, wie es ist…



Mein Fazit:
Die Handlung und auch der Trailer klingen sehr vielversprechend. Leider bleibt von der Spannung am Ende nicht mehr viel übrig und er plätschert so langsam dahin. Er ist unterhaltsam, teilweise sogar auch lustig, aber für meinen Geschmack wäre hier storytechnisch deutlich mehr gegangen. Die Hauptdarstellerinnen sind gut, aber das war auch schon im Vorfeld zu erwarten. Unter dem Strich weiß ich auch jetzt noch nicht, ob ich ihn gut oder nicht so gut finden soll. Schlecht ist er jedenfall nicht...




Shark´s Tipp: Ich denke, es wird reichen ihn irgendwann man auf DVD oder BluRay daheim zu sehen. Extra dafür ins Kino finde ich übertieben.

 

FEMALE PLEASURE

Dokumentation - 101 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Deborah Feldmann, Leyla Hussein, etc.

Meine Wertung:  
Handlung -
Hauptdarsteller -
Nebendarsteller -
Filmmusik -
Make-Ups & Effekte -
Komödien-Faktor -
Romantik-Faktor -
Gesamt: -


Kurzinhalt:
Mit einer unfassbar positiven Energie und aller Kraft setzen sich Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen ein, hinweg über jedwede gesellschaftliche sowie religiöse Normen und Schranken. Dafür zahlen sie einen hohen Preis – sie werden öffentlich diffamiert, verfolgt und bedroht, von ihrem ehemaligen Umfeld werden sie verstoßen und von Religionsführern und fanatischen Gläubigen sogar mit dem Tod bedroht. „#Female Pleasure“ ist ein Film, der schildert, wie universell und alle kulturellen und religiösen Grenzen überschreitend die Mechanismen sind, die die Situation der Frau – egal in welcher Gesellschaftsform – bis heute bestimmen. Gleichzeitig zeigen uns die fünf Protagonistinnen, wie man mit Mut, Kraft und Lebensfreude jede Struktur verändern kann.



Mein Fazit:
Das Thema Selbstbestimmung der Frauen und alles was damit zusammenhängt, ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Gleichberechtigung sollte in unserer Gesellschaft selbstverständlich sein. Ist es aber leider nicht und diese Dokumentation zeigt in verschiedenen Schicksalen, welche Missstände es noch weltweit in dieser sensiblen Thematik gibt. Wir alle sollten nachdenken und den Film aufmerksam betrachten...

Shark´s Tipp: Ein Thema, das jeden von uns etwas angeht und jeden beschäftigten sollte. Jeder kann mithelfen das Unrecht auf der Welt zu minimeren... stoppen werden wir es vermutlich niemals!
 
 

Weitere Filmstarts am 08.11.2018

AUFBRUCH ZUM MOND 

Biografie/Drama - 144 Minuten - Ab 12 Jahren
Er gehört zu den größten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. AUFBRUCH ZUM MOND erzählt eindringlich aus Armstrongs Leben und von den enormen Konflikten und Entbehrungen, mit denen der Pilot vor und während seiner legendären Mission konfrontiert war. Gleichzeitig schildert der Film auf ergreifende Weise die hochdramatischen Ereignisse des amerikanischen Raumfahrtprogramms zwischen 1961 und 1969.

  Trailer hier ansehen


Einschätzung: Einmal zum Mond fliegen, ist wohl der Traum vieler Menschen. Für Neil Armstrong wurde er wahr und mit ihm entstand ein wichtiger Eckpfeiler unserer Menschenheitsgeschichte. Ob es damals so war, wie es im Film dargestellt wird, wage ich fast zu bezweifeln, denn es ist immernoch ein Hollywood-Film. Trotzdem wird es sehr unterhaltsam und auch spannend sein.





OPERATION: OVERLOAD  - Mein Geheimtipp der Woche
Horror/Action -  110 Minuten - ab 16 Jahren
Am Vortag des D-Days landet eine amerikanische Soldatentruppe in einem von deutschen Truppen besetzten Dorf in Nordfrankreich. Während ihres Einsatzes stoßen sie auf ein geheimes, unterirdisches Labor, in dem die Besatzer völlig wahnsinnige Experimente an den Dorfbewohnern durchführen, um menschliche Kampfmaschinen zu züchten. Mit verheerenden Folgen…

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Wenn ein Trailer mit der Musik von AC/DC bestückt ist, dann hat er bei mir zu 90% gewonnen. Zombies, tiefe Fleischwunden... genau mein Ding! Den will ich sehen!





ELLIOT - DAS KLEINSTE RENTIER
Animation -90 Minuten - ab 0 Jahren
Einmal Rentier sein und den Schlitten des Weihnachtsmannes ziehen - das ist der größte Traum von Minipferd Elliot. Kurz vor Weihnachten scheint seine Chance endlich gekommen. Denn eins der Rentiere des Weihnachtsmanns verkündet, dass es ab sofort in den Ruhestand gehen wird. Der Weihnachtsmann muss also schnellstens für Ersatz sorgen! Das ist die Chance für Elliot, den langersehnten Platz vor dem Schlitten zu ergattern. Mit Hilfe seiner besten Freundin, der Ziege Hazel, möchte er beweisen, dass er für den Job genau der Richtige ist. Sie reisen heimlich zum Nordpol-Rentier-Rennen, dem wichtigsten Wettkampf unter den Rentieren. Währenddessen ist die Heimat der beiden tierischen Freunde in Gefahr, denn Bauer Walter hat kaum noch Geld und muss den Streichelzoo wahrscheinlich verkaufen. Elliot wird vor eine schwierige Entscheidung gestellt: Rettet er seine Freunde oder folgt er seinem großen Traum und ergattert den Job als Weihnachts-Rentier?

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Weihnachten, Rentiere... das geht immer. Für Kinder wird es egal sein, wieviele Rentierfilme es bereits gab und ob sie alle irgendwie gleich sind. Wer in Weihnachtsstimmung kommen möchte, kann hier schon mal anfangen.





LETO

Biografie/Drama - 126 Minuten - ab 12 Jahren
Leningrad, ein Sommer zu Beginn der 1980er. Während Alben von Lou Reed und David Bowie heimlich die Besitzer wechseln, brodelt die Underground-Rockszene. Mike und seine Frau Natascha lernen den charismatischen Musiker Viktor Zoi kennen. Ihre unbändige Leidenschaft für die Musik verbindet sie schnell zu einer eigenwilligen Dreieckskonstellation. Als Teil einer neuen Musikbewegung werden sie trotz staatlich kontrollierter Konzerte das Schicksal des Rock 'n' Rolls in der Sowjetunion verändern.

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Ein russischer Film über Musik, Jugend und Probleme. Ich glaube, dass hier sehr viel Tiefsinn und Wahrheit in der Story vermittelt wird. Das könnte daran an der Biografie-Verfilmung liegen. Das heißt ja heutzutage nichts mehr. Ich glaub er ist nicht schlecht und werde ihn mir in der nächsten Zeit ansehen.





IN MY ROOM
Drama/Science Fiction - 120 Minuten - ab 12 Jahren
Armin wird langsam zu alt für das Nachtleben und die Frauen, die er mag. Er ist nicht glücklich mit seinem Leben, kann sich aber kein anderes vorstellen. Als er eines Morgens aufwacht, ist es totenstill: Die Welt sieht aus wie immer, aber die Menschheit ist verschwunden. - Ein Film über das beängstigende Geschenk absoluter Freiheit.

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Ein alternder Partylöwe und seine Probleme... Ich hoffe, sie haben es als Kunst abgetan, denn Unterhaltung sehe ich im Trailer leider nicht. Keine Ahnung, was das soll...





A PRAYER BEFORE DAWN
Thriller - 117 Minuten - ab 16 Jahren
Leider keine Inhaltsangabe vorhanden!

Trailer hier ansehen

Einschätzung:
Ein schonungsloser Film über Gewalt und Kämpfe. Ich vermute hier sogar ein echtes Juwel, was aber vermutlich nicht in vielen Kinos laufen wird und somit jegliche Chance auf einen Kassenerfolg verbaut bekommt. Ich würd in mir ansehen... wenn ich wüsste wo!





WHAT HAPPENS NEXT
Drama - 102  Minuten - ab 6 Jahren
Leider keine Inhaltsangabe vorhanden

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Sieht irgendwie lustig aus... Ist ein deutscher Film mit künstlerischem Anspruch, aber trotzdem nicht wirr. Warum nicht...



 


FAZIT:
In dieser Woche ist die Auswahl an wirklichen "Must-See-Filmen" sehr eingeschränkt. Ich würde auf keinen Fall "Rememory" verpassen, ansonsten kann man ruhig auf bereits gestartete Movies zurückgreifen. Da gibts ja noch einige, die aktuell über die Leinwand flimmern.

STAY SHARKED

 

Text: Jeweiliger Verleih (Kurzinhalt) - Bewertung: The Shark
Bilder: Jeweiliger Verleih

Videos: You Tube - jeweiliger Verleih oder Kinoportal
 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.