Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 15.11.2018 - Thema: Kino/Entertainment
Shark´s Kinotipps der Woche! - ab 15.11.2018! Hot or not...
Es gibt Filme, auf die wartet man ein ganzes Jahr. Seit der zweite Teil von "Fantastische Tierwesen" angekündigt wurde, sitze ich auf heißen Kohlen. Jetzt ist es soweit, in dieser Woche startet der Mega-Blockbuster. Mit ihm gibts aber auch noch einige weitere Neuheiten auf der Leinwand. Was ist HOT und was NOT... hat sich das Warten gelohnt? In meinen Kinotipps könnt ihr es erfahren...

 
FANTASTISCHE TIERWESEN:
Grindelwalds Verbrechen


Fantasy/Abenteuer - 134 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Johnny Depp, Jude Law, Eddie Redmayne

Meine Wertung:  
Handlung 09 von 10
Hauptdarsteller 10 von 10
Nebendarsteller 07 von 10
Filmmusik 10 von 10
Make-Ups & Effects 10 von 10
Fantasy-Faktor 10 von 10
Action-Faktor 09 von 10
Gesamt: 9,29 von 10


Kurzinhalt:
Am Ende des ersten Films wurde der mächtige Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) vom MACUSA (Magischer Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika) mit der Hilfe von Newt Scamander (Eddie Redmayne) festgenommen. Doch Grindelwald macht seine Drohung wahr und entkommt dem Gewahrsam. Er schart ein Gefolge um sich, das seine wahren Pläne nicht kennt: die Herrschaft reinblütiger Zauberer über alle nichtmagischen Wesen. Um Grindelwalds Pläne zu vereiteln, wendet sich Albus Dumbledore (Jude Law) an seinen ehemaligen Schüler Newt Scamander, der seine Hilfe zusagt, ohne sich über die Gefahren im Klaren zu sein. Liebe und Loyalität werden auf die Probe gestellt, und selbst zwischen besten Freunden und innerhalb von Familien entstehen immer mehr Spaltungen in der magischen Welt.



Mein Fazit:
Ich bin zu einem großen Harry Potter Fan geworden und alles was damit zu tun hat, fasziniert mich grenzenlos. Eben stand ich noch in den Universal Studios vor Hogwarts, jetzt sehe ich es auf der Kinoleinwand. Man muss, oder besser gesagt, man sollte sich auf jeden Fall mit der Materie rund um die Bücher von Joanne K. Rowling beschäftigt haben. Ansonsten wirkt der Film sehr wirr und es tauchen enorm viele Figuren auf. Wer aber Plan hat, der wird begeistert sein und viele Überraschungen erleben, die maches in einem neuen Licht erstrahlen lassen. Bei dem Film kann man wieder einmal die komplexe Genialität von Rowling erkennen... Ich bin begeistert!



Shark´s Tipp: Teil 1 muss man gesehen haben und bestenfalls auch alle Harry Potter Teile. Ansonsten macht der Film "noch" keinen Sinn. Er gehört aber auf die To-Do Liste eines jeden Filmfans.


Was sonst noch so läuft:
***************************************************************************************************
NIGHT SCHOOL

Komödie - 111 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Kevin Hart, Tiffany Haddish

Meine Wertung:
Handlung 03 von 10
Hauptdarsteller 03 von 10
Nebendarsteller 03 von 10
Filmmusik 07 von 10
MakeUps & Effects 02 von 10
Comedy-Faktor 03 von 10
Family-Faktor 03 von 10
Gesamt: 3,43 von 10


Kurzinhalt:
Der Schulabbrecher Teddy Walker (Kevin Hart) hat sich bisher auch ohne Ausbildung ganz gut durchs Leben gemogelt. Mit viel Einfallsreichtum und losem Mundwerk verkauft er Barbecue-Grills und wird regelmäßig zum Mitarbeiter des Monats gewählt. Als ihm eines Tages durch ein Missgeschick der ganze Laden um die Ohren fliegt, muss er sich nach einem neuen Job umschauen. Eigentlich wollte er schon längst Karriere als Börsenmakler machen, muss aber schon bald feststellen, dass er ohne einen Abschluss maximal in einem Hühnerkostüm vor einer Fastfood-Kette tanzen kann. Also ist er gezwungen, die Abendschule auf seiner früheren High School zu besuchen. Dort trifft Teddy auf den neuen Schulleiter (Taran Killam): Ausgerechnet sein damaliger Mitschüler und Schulstreber hat nun das Sagen. Allerdings hat er die Rechnung ohne die knallharte Abendschullehrerin Carrie (Tiffany Haddish) gemacht. Sie hat Vertrauen in ihre Schüler und möchte sie durch ihren Unterricht im Leben voranbringen – unabhängig vom Hintergrund, den die Schüler mitbringen. Als Carrie jedoch nach kurzer Beobachtung Teddy für „klinisch dumm“ erklärt, sieht er keinen anderen Ausweg als ein paar weitere Versager zu mobilisieren, um die Ergebnisse der Abschlussprüfung zu stehlen…



Mein Fazit:
Das ist also amerikanischer Humor? Nein, das glaub ich nicht. Die Lehrerin furzt dem Schüler beim Ringkampf ins Gesicht und alle lachen? Nein, keiner lacht... Dieser Film ist absoluter Trash-Humor und auch lediglich als solcher anzusehen. Wer auf sowas steht, der kann ja 111 Minuten mit Kevin Hart verbringen. Für mich war der Film einfach nur langweilig und überhaupt gar nicht lustig. Ich habe nur ein einziges Mal leicht geschmunzelt... zu wenig für eine Komödie.




Shark´s Tipp: Das ist wirklich ein Humor, der so tief gesunken ist, dass ich es nicht mehr gut finden kann. Bei furzenden Lehrern hört es einfach auf. Ansonsten ist nicht viel hängen geblieben.

 

ASSASINATION NATION

Thriller/Drama - 110 Minuten
freigegeben ab 16 Jahren


Hauptdarsteller: Odessa Young, Suki Waterhouse, etc.

Meine Wertung:  
Handlung 08 von 10
Hauptdarsteller 06 von 10
Nebendarsteller 06 von 10
Filmmusik 07 von 10
Make-Ups & Effekte 07 von 10
Thrill-Faktor 07 von 10
Drama-Faktor 04 von 10
Gesamt: 6,43 von 10


Kurzinhalt:
Highschool-Schülerin Lily (Odessa Young) und ihre Gruppe von Freunden leben in dem Städtchen Salem in einem Wirbel von Textnachrichten, Postings, Selfies und Chats, genau wie der Rest der Welt. Als aber ein anonymer Hacker anfängt, intimste Details aus dem Privatleben vieler Bewohner der Kleinstadt zu posten, und der Eindruck entsteht, Lily und ihre Freunde seien dafür verantwortlich, bricht das nackte Chaos aus und absoluter Wahnsinn ist das Resultat - was Lily und ihre Freunde sich fragen lässt, ob sie die Nacht lebend überstehen werden …



Mein Fazit:
Vielversprechender Trailer, der die Story auch sehr gut beschreibt. Unter dem Strich ist zwar alles ein wenig übertrieben und doch sollte es vor der Macht des Internets und deren User warnen. Ich war erst einmal geschockt, weil eben genau dieses Word Wide Web Leben erschaffen und Leben zerstören kann... mit einem Fingerschnipp! Ein Thriller, der näher an der Realität ist, als man im ersten Moment vielleicht glauben mag.

Shark´s Tipp: Ich fand ihn gut! Erschreckend, ein bisschen trashig, aber gut! Ob man ihn unbedingt im Kino sehen muss, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Es ist aber in jedem Fall keine Zeitverschwendung... Zielgruppe: Bis 40 - würd ich sagen...
 

Weitere Filmstarts am 15.11.2018

JULIET, NAKED  -
Mein Geheimtipp der Woche
Komödie/Drama - 98 Minuten - Ab 0 Jahren
Tucker Crowe: Der Name des geheimnisvollen Rockstars ist das Einzige, was in der leidenschaftslosen Beziehung von Annie (Rose Byrne) und Duncan (Chris O'Dowd) noch für Zündstoff sorgt. 25 Jahre ist es her, dass der gefeierte Musiker (Ethan Hawke) seine letzte Platte veröffentlichte. Im Gegensatz zu dem fanatischen TuckerCrowe-Fan Duncan verreißt Annie dessen neues Album „Juliet, Naked“ in einem Online-Forum – und bekommt plötzlich Post von Tucker Crowe höchstpersönlich…

  Trailer hier ansehen


Einschätzung: Die Story, der Trailer, alles überzeugt mich und ich bin sicher, dass es sich hier um ausgezeichnete Film-Unterhaltung handelt. Mit dieser romantischen Komödie macht man nichts verkehrt und Ethan Hawke geht auch irgendwie immer.





WAS UNS NICHT UMBRINGT
Komödie/Drama -  129 Minuten - ab 6 Jahren
Als Vater zweier jugendlicher Töchter – mit einer eigensinnigen Ex-Frau, die zugleich seine beste Freundin ist, einem schwermütigen Hund, den er sich gerade erst angeschafft hat, und seinen eigentümlichen Patienten – braucht Psychotherapeut Max wahrlich keine neue Herausforderung. Aber wenn Sophie, die bezaubernde Spielsüchtige mit Beziehungsproblemen, stets zu spät in seiner Praxis erscheint, gerät Max’ vertraute Welt ins Wanken. Während er sich noch einzureden versucht, Profi genug zu sein, um Profi zu bleiben, führt eine unverhoffte Begegnung der beiden zu immer mehr Verstrickungen. Und es passiert, was nicht passieren sollte: Der Therapeut verliebt sich in seine Patientin. Wie soll er ihr helfen, ohne sich einzumischen? Wie kann er sie lieben, ohne sie zu verlieren? Hin- und hergerissen zwischen Gefühl und Verstand, zwischen seiner Patientin und der Frau, die er liebt, muss Max zunächst dem alten Flugzeugleitsatz folgen: Helfen Sie sich selbst, bevor Sie versuchen, anderen zu helfen.

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Nichts, was man gesehen haben muss. Der Trailer ist schon langweilig und ich finde auch die Darsteller hauen mich nicht vom Sockel. Brauch ich nicht...




SUSPIRIA
Horror - 152 Minuten - ab 16 Jahren
Die junge Amerikanerin Susie Bannion (Dakota Johnson) kommt 1977 zum renommierten Markos Tanzensemble nach Berlin. Während Susie unter der revolutionären künstlerischen Leiterin Madame Blanc (Tilda Swinton) außergewöhnliche Fortschritte macht, freundet sie sich mit der Tänzerin Sara (Mia Goth) an. Als Patricia (Chloë Grace Moretz), ebenfalls Mitglied des Ensembles, unter mysteriösen Umständen verschwindet, kommt der Psychotherapeut der jungen Tanzschülerin, Dr. Josef Klemperer (Lutz Ebersdorf), einem dunklen Geheimnis auf die Spur. Auch Susie und Sara ahnen, dass sich hinter der Fassade von Madame Blanc und ihrer Tanzschule unbarmherzige Hexen verbergen.

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Ich hab mir beim Namen noch nicht viel gedacht, aber der Trailer ist ziemlich gut und schon hab ich Bock auf diesen Film. Mal ein ganz neues Thema für einen Horrorstreifen und nicht der übliche Quatsch mit jugendlichen im Camp oder einem verlassenen Haus. Will ich sehen... alledings sind 152 Minuten mal eine Ansage.





LORO - Die Verführten

Biografie/Drama - 158 Minuten - ab 12 Jahren
Italien. Jeder korrumpiert jeden, und alles kreist um den ewig gutgelaunten Cavaliere: Silvio Berlusconi, der geniale Traum-Verkäufer eines Paradieses, das er hemmungslos vorlebt. Als skrupelloser Immobilienverkäufer hat er es vom Schnulzensänger zum Multimilliardär, Medienzar, umjubelten Volkstribun und mächtigsten Mann des Landes gebracht. Jetzt will sich jeder seinen versprochenen Anteil schnappen, angetrieben von maßloser Gier nach Reichtum und Beifall, rauschafter Entgrenzung, und ewiger Jugend: Sergio, der kleine Zuhälter aus der apulischen Provinz mit seiner schönen Helfershelferin Tamara ebenso wie die Politgreise Roms, die es nicht lassen können, sich hinter seinem Rücken zur Macht durchzustechen.

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Wer kennt ihn nicht... Silvio Berlusconi, der Bunga Bunga Typ :) Diese Film könnte tatsächlich sehr lustig sein. Achtet beim Trailer mal auf die einzelnen Gesichtsausdrücke des Darstellers. Großartige Mimik, die Lust auf den Film machen könnte. Allerdings sind 158 Minuten Silvio ein wenig zu lang oder?





DER KLEINE SPIROU
Familienkomödie - 86 Minuten - ab 0 Jahren
Keine Kurzbeschreibung vorhanden

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Spirou ist eine bekannte französische Kinderfigur. Die Story ist ganz süß und es handelt sich sicherlich um einen netten Familienfilm. Leider läuft er nur in wenigen Kinos in Deutschland.





AN ELEPHANT SITTING STILL
Drama - 230 Minuten - ab ? Jahren
Im nordchinesischen Manzhouli soll es einen Elefanten geben, der einfach nur dasitzt und die Welt ignoriert. Manzhouli wird zur fixen Idee für die Helden dieses Films, zum erhofften Ausweg aus der Abwärtsspirale, in der sie sich befinden. Wie Bu, der in Notwehr den Schulschläger Shuai die Treppe hinunterschupst. Shuais Familie will Rache, doch sein Gangster-Bruder hat andere Probleme, als Bu zu jagen; er fühlt sich für den Suizid eines Freundes verantwortlich. Und dann sind da noch Bus Mitschülerin Ling, die eine Affäre mit ihrem Lehrer hat, um ihrem lieblosen Zuhause zu entkommen, und Herr Wang, dessen Sohn ihn ins Altersheim abschieben will. Alle ihre Schicksale sind untrennbar miteinander verknüpft.

Trailer hier ansehen

Einschätzung:
3 Stunden und 50 Minuten.. echt jetzt? Asiatisches Drama mit englschen Untertiteln... toll... Es gibt tatsächlich Pressekollgen , die findes es gut. Sollen sie ruhig...





HARD PAINT
Drama - 117  Minuten - ab 16 Jahren
Pedro verdient sein Geld in Chatrooms. Die Bildauflösung mag nicht perfekt sein, doch wenn sich Pedro vor der Webcam in NeonBoy verwandelt, erzielt das den gewünschten Effekt. Langsam lässt der junge Mann seine Finger erst in verschiedene Farbtöpfe und danach über seinen nackten Körper wandern. Im Dunkeln beginnt NeonBoy zu leuchten, folgt den Aufforderungen der User und trifft sich schließlich für Geld mit einem von ihnen im privaten Chat. Als Pedros Schwester Luiza aus der gemeinsamen Wohnung auszieht und er bemerkt, dass jemand seine Shows imitiert, beginnen die Dinge sich zu verändern. Er verabredet sich mit dem Unbekannten zu einem Date, das weitreichende Folgen hat...

Trailer hier ansehen

Einschätzung: Das Thema mag an sich ganz spannend klingen, aber der Trailer geht gar nicht. Das ist vermutlich mal wieder Filmkunst, die ich nicht verstehe.




REISE NACH JERUSALEM
Drama - 118  Minuten - ab 6 Jahren
Alice (Eva Löbau) ist 39 Jahre alt und gewinnt bei diesem blöden Spiel nicht mehr. Das Jobcenter schickt sie ständig zu sinnlosen Bewerbungstrainings, aber Alice merkt, dass sie damit nur in der Warteschlange stecken bleibt. Da all ihre Bemühungen scheitern, bricht sie eines Morgens die Maßnahmen des Jobcenters ab. Ihre Bezüge werden reduziert, das Geld wird knapp. Ihre Eltern und Freunde können nicht verstehen, wie tief Alice im Chaos steckt, denn sie lügt gut und spielt ihrem Umfeld die erfolgreiche Freelancerin vor. Beharrlich hält sie sich mit Benzingutscheinen über Wasser, die sie durch absurde Jobs bei Marktforschungsinstituten erhält, und versucht hartnäckig, den Faden ihres Lebens wieder aufzunehmen...

Trailer hier ansehen

Einschätzung:
Ich weiß es nicht... irgendwie rebellisch, realistisch, aber leider nicht so richtig überzeugend.



 


FAZIT:
Die "Fantastischen Tierwesen" überstrahlen alles in dieser Woche. Aus meiner Sicht mit Recht und es ist absolutes Pflichtprogramm für Filmfans und für Harry Potter Fans sowieso. "Night School" ist Zeitverschwendung...

STAY SHARKED

 

Text: Jeweiliger Verleih (Kurzinhalt) - Bewertung: The Shark
Bilder: Jeweiliger Verleih

Videos: You Tube - jeweiliger Verleih oder Kinoportal
 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.