Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 07.03.2019 - Thema: Kino/Entertainment
Shark´s Kinotipps der Woche - Ab 07.03.2019 im Kino
Der Karneval ist vorbei und da können wir uns endlich wieder dem anderen Freizeitprogramm zuwenden. Die kommenden Filme versprechen zumindest auf den ersten Blick einige tolle Leinwanderlebnisse. Marvel startet mit einer neuen Heldin und in "Rate your Date" bekommen wir Einblicke in die heutige Welt der Sozialen Medien. Eigentlich für alle was dabei... lohnt es sich auch? Das erfahrt ihr in meinen Kinotipps:

 
CAPTAIN MARVEL

SciFi-Action - 124 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Brie Larson, Jude Law, Samuel L. Jackson

Meine Wertung:  
Handlung 08 von 10
Hauptdarsteller 08 von 10
Nebendarsteller 06 von 10
Filmmusik 09 von 10
Make-Ups & Effekte 07 von 10
SciFi-Faktor 08 von 10
Action-Faktor 07 von 10
Gesamt: 7,57 von 10


Kurzinhalt:
CAPTAIN MARVEL ist der 21. Film im Marvel Cinematic Universe und der erste, der eine weibliche Superheldin als Hauptfigur in den Mittelpunkt stellt! CAPTAIN MARVEL beschreibt, wie Carol Danvers alias Captain Marvel in den 90er Jahren zu einer der bedeutendsten und wichtigsten Superheldin des Universums aufsteigt – lange vor den Avengers und in einer Zeit, in der die Erde durch den galaktischen Kampf zweier Alienrassen bedroht ist. Das actionreiche Kinospektakel beleuchtet damit eine bisher noch unbekannte, aber bedeutungsvolle Episode im Marvel Cinematic Universe.



Mein Fazit:
Nach dem Durcheinander der Marvel-Helden in den letzten Kinofilmen, kommt nun etwas völlig neues. Ein bisher ziemlich unbekannter Charakter macht sich auf der Leinwand breit und bekommt seine große Plattform. Sehr schön, dass Marvel auch noch Filme machen kann, in denen nur ein guter Superheld die Hauptrolle spielt. Auch die 90er inkl. der thematisch ausgezeichnet gewählten Musik machen "Captain Marvel" zu einem sehenswerten SciFi-Action-Movie. Vor allem traut sich nun Marvel im 21. Film auch mal eine Frau in den Vordergrund zu stellen, was DC ja bereits erfolgreich vorgemacht hat. Vermutlich wird aber auch sie im kommenden Avengers-Film wieder gemeinsam mit gefühlten hunderten anderen im Heldenwirrwarr untergehen. Schade wäre es, denn Brie Larson ist eine tolle Schauspielerin in der Captain Marvel Rolle.



Shark´s Tipp: Wie zu allen Marvel-Filmen schaden hier ein paar Vorkenntnisse auf keinen Fall. Man kann aber auch ohne Grundwissen diesen Film durchaus geniessen. Gute Unterhaltung, Action und schöne Darsteller...



Was sonst noch so läuft:
***************************************************************************************************
RATE YOUR DATE

Deutsche Romantik-Komödie - 110 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Alicia von Rittberg, Marc Benjamin, etc.

Meine Wertung:
Handlung 06 von 10
Hauptdarsteller 06 von 10
Nebendarsteller 04 von 10
Filmmusik 07 von 10
MakeUps & Effekte 06 von 10
Comedy-Faktor 06 von 10
Romantik-Faktor 06 von 10
Gesamt: 5,85 von 10


Kurzinhalt:
DATING in der Großstadt ist wie Überleben in der Wildnis. Dating-Profi Teresa (ALICIA VON RITTBERG) und ihre beste Freundin, Single-Mom und Romantikerin Patricia (NILAM FAROOQ) haben keine Lust mehr, verarscht zu werden. Keine Lust mehr auf gebrochene Herzen und böse Überraschungen. Wenn man doch vorher wüsste, was für ein Typ einem am Abend gegenüber sitzt! Und da trifft Teresa den neurotischen Informatiker und völlig überforderten Dating-Anfänger Anton (MARC BENJAMIN). Gemeinsam haben die beiden DIE Idee für eine Dating-App, die alle User in Kategorien einteilen lässt. Zusammen mit Patricia, dem Womanizer Paul (EDIN HASANOVIC), der  schon länger auf der Suche nach der perfekten Start-Up Geschäftsidee ist, setzen sie  #RateYourDate mit Kategorien wie #Crazybitch, #Heartbreaker, #Hinhalter, #Sextremist, #Pinguin, #Missperfect in die Tat um. Doch schnell kommt die Erkenntnis, dass Liebe vielleicht doch nicht in Schubladen passt und kein Algorithmus der Welt vor einem gebrochenen Herzen schützen kann.




Mein Fazit:
Ein Film, der sowohl die Sozialen Medien, als auch das immer wieder aufkommende Thema des Datenschutz beinhalten. Obwohl, ist es Datenschutz, wenn alle Welt meine Neigungen und Charaktereigenschaften kennt oder zählt das nur für Adressen und greifbare Inhalte. Naja, jedenfalls wird diese neue App vom Segen zum Fluch und tatsächlich kann ich mir diesen Weg auch in der Realität gut vorstellen. Wir müssen immer alles und jeden Bewerten, ohne dabei Rücksicht auf irgendetwas zu nehmen. Der Film ist soweit nicht unbedingt ein Reinfall, aber auch kein Must-See... Ich persönlich mag die Schauspielerin Alicia von Rittberg sehr und sie ist auch mein Lichtblick in diesem Film. Leider ist der Rest der Darsteller ist leider ziemlich ausdruckslos.




Shark´s Tipp: Definitiv kein Film, den man zum Mitreden benötigt. Es ist OK, aber ich glaube, als Fernsehfilm ist er auch ausreichend.

 

 

DIE BERUFUNG

Drama - 121 Minuten
freigegeben ab 0 Jahren


Hauptdarsteller: Felicity Jones, Armie Hammer, etc.

Meine Wertung:
Handlung 06 von 10
Hauptdarsteller 08 von 10
Nebendarsteller 04 von 10
Filmmusik 05 von 10
MakeUps & Effekte 07 von 10
Drama-Faktor 06 von 10
Family-Faktor 03 von 10
Gesamt: 5,57 von 10


Kurzinhalt:
Es sind die Fünfzigerjahre in den Vereinigten Staaten von Amerika. Frauen dürfen weder als Polizistin arbeiten noch in Princeton studieren. Ruth Bader Ginsburg will diese Welt verändern. Sie studiert als eine von wenigen Frauen Jura an der Elite-Universität Harvard. Nach ihrem Abschluss als Jahrgangsbeste muss sie sich mit einer Stelle als Professorin zufriedengeben, obwohl sie lieber die Gerichtssäle erobern würde – ein Privileg, das ihren männlichen Kollegen vorbehalten ist. Dank ihres Mannes und Steueranwalts Marty wird sie eines Tages auf den Fall Charles Moritz aufmerksam. Trotz der aufopfernden Pflege seiner kranken Mutter wird Moritz nicht der übliche Steuernachlass gewährt – aufgrund seines Geschlechts. Ruth wittert einen Präzedenzfall, der eine seit Jahrzehnten stillstehende Gesetzeslage ad absurdum führt. Mit eisernem Willen und scharfem juristischen Verstand zieht Ruth endlich vor Gericht und in einen leidenschaftlichen Kampf gegen die Diskriminierung von Frauen (und Männern).



Mein Fazit:
Die Gleichstellung von Mann und Frau ist heutzutage schon so gut wie klar, doch in den 50er Jahren war das noch lange nicht so. Der Film zeigt in über 2 Stunden eigentlich nur, was eine Frau dennoch erreichen kann, wenn sie hartnäckig ist. Grundsätzlich ja auch gut so, doch zieht es sich irgendwann wie Kaugummi und auch die durchaus gute Leistung von Felicity Jones reicht nicht mehr aus, um die Aufmerksamkeit auf der Leinwand zu erhalten. An die Nebenrollen kann ich mich kaum noch erinnern.




Shark´s Tipp: Es ist ein schweres Thema und ab 0 Jahren finde ich grenzwertig. Kein Kind, außer es ist mega-frühreif und hochbegabt, würde diese Inhalte verstehen und aufnehmen. Man muss diese Art der Filme mögen, dann kann man ihn gut im Kino sehen. Action und Hochspannung fehlen leider...

 


WHITE BOY RICK


Drama-Krimi - 111 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Richie Merritt, Matthew McConaughey, etc.

Meine Wertung:
Handlung 04 von 10
Hauptdarsteller 07 von 10
Nebendarsteller 04 von 10
Filmmusik 06 von 10
MakeUps & Effekte 05 von 10
Drama-Faktor 05 von 10
Thrill-Faktor 03 von 10
Gesamt: 4,87 von 10


Kurzinhalt:
Detroit in den 1980er Jahren: Auf dem Höhepunkt der Crack-Epidemie und des Kampfes gegen Drogen, wirbt die Polizei den Teenager Rick Wershe als Informant an. Im Laufe der Zeit gerät er immer tiefer in den Drogenhandel. Als der Polizei die Sache zu heiß wird und sie Wershe schließlich fallen lässt, wird dieser zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

 


Mein Fazit:

Das Thema ist, wo oben im Kurzinhalt zu sehen, in wenigen Worten gesagt. Nun liegt es an den Filmemachern, aus dieser wahren Begegbenheit ein leinwandtaugliches Spektakel zu machen. Mit der Besetzung hab ich das ehrlich gesagt auch erwartet. Leider überzeugt der Film aber nicht wirklich. Die Geschichte dümpelt dahin und man hat sogar das Gefühl, als würde hier Gewalt und Kriminalität einer wahren Geschichte verharmlost. Soll ich Mitleid mit einem Verbrecher haben, oder was hat Regisseur Yann Demage sich gedacht? In der Beschreibung zum Film fand ich das Wort Millieu-Studie und ehrlich gesagt, genau das ist es auch. Vielleicht hätte hier aber auch eine Netflix-Doku über "White Boy Rick" gereicht. Kein Film, der mich erreicht hat.




Shark´s Tipp: Ein Film, der nur für ein echtes Fanpublikum geeignet ist. Daher eher für das Home-Entertainment-Publikum geeignet.

 

KIRSCHBLÜTEN UND DÄMONEN

Deutsches Drama - 116 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Golo Euler, Elmar Wepper, Aya Irizuki, etc.

Meine Wertung:
Handlung 02 von 10
Hauptdarsteller 02 von 10
Nebendarsteller 03 von 10
Filmmusik 02 von 10
MakeUps & Effekte 03 von 10
Drama-Faktor 03 von 10
Family-Faktor 01 von 10
Gesamt: 2,28 von 10

Kurzinhalt:
Karl (Golo Euler) lebt allein in München, er trinkt zu viel, hat deshalb seinen Job und seine eigene Familie verloren und leidet sehr unter der Trennung von seiner kleinen Tochter. Im Vollrausch wird er von Dämonen verfolgt. Er erinnert sich an Japan und bessere Zeiten … Eines Tages steht die Japanerin Yu (Aya Irizuki) vor der Tür. Sie hat sich vor zehn Jahren um Karls Vater Rudi (Elmar Wepper) in Tokio gekümmert, als Karl keine Zeit für ihn hatte. Jetzt ist sie wieder da. Sie möchte das Grab von Rudi sehen und das Haus, in dem er gelebt hat. Widerwillig fährt Karl mit ihr aufs Land, aber er kann sich dem Charme von Yu nicht entziehen. Das Elternhaus steht schon lange leer, die Geschwister sind zerstritten. Yu ruft in den Brunnen vor dem Haus und erklärt Karl, dass dort in der Tiefe die Toten wohnen. Sie übernachten im Haus und Karls Dämonen kehren zurück. Aber Yu weiß, wie man mit ihnen umzugehen hat. Immer mehr wird Karl bedrängt von bedrückenden Erinnerungen an seine Kindheit, die Geschwister, die toten Eltern. Sie sind wieder da und fragen Karl: Was machst du mit deinem Leben? Warum bist du nicht glücklich? Karl beginnt mit Unterstützung von Yu, in die er sich immer mehr verliebt, um sich selbst und seine Geschichte zu kämpfen – dafür muss er fast sterben und bis nach Japan gehen, um herauszufinden, ob er selbst schon ein Gespenst oder noch am Leben ist.

 


Mein Fazit:
An dieser Stelle muss ich mir wohl offen eingestehen, dass ich keine Ahnung von Filmen hab. Ich lese Schlagzeilen wie: "Umjubelte Premiere und begeisterte Presse in München" und sehe dazu die Wertung von Kollegen auf einigen Portalen. Was bitte hab ich hier nicht verstanden?  Ich versuche man sachlich zu bleiben... Dieser Film hatte für mich nicht eine einzige Sekunde, in der ich mich unterhalten gefühlt habe. Blasse Darsteller, wirre Geschichte, keine schönen Locations, furchtbare Dialoge... Aber die Kollegen sagen: "Ein reizvoll verspieltes Märchen" oder "Kirschblüten und Dämonen zeichnet ein schmerzliches Bild mit universeller Bedeutung, das sich jeder Kinogänger anschauen sollte". Ah ja... den 17-jährigen Teenie, der seine Freundin ins Kino ausführt möchte ich nach dem Film erleben. Schmerzvoll wird es sein...




Shark´s Tipp: Nein,  Nein und nochmal Nein... Ich gehe ins Kino um mich unterhalten zu lassen. Es ist eine Freizeitbeschäftigung. Ein solcher Film löst bei mir am Ende auch noch Depressionen aus... Vielleicht gibt es da draußen aber doch Fans von so etwas... Es soll ja alles geben...

 

Weitere Filmstarts am 07.03.2019 - Filme, die ich leider nicht vorher gesehen habe!

  "mid90s"  **Mein Geheimtipp der Woche!**
Komödie/Drama
- 85 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: THier höre ich auf einen geschätzen Kollegen! Ich glaube hier verbirgt sich ein wunderschöner Film rund um die 90er Jahre. Jonah Hill gibt sein Regiedebüt und der Trailer ist irgenwie ansprechend.


Jonah Hills (21 JUMP STREET, THE WOLF OF WALL STREET) Regiedebüt ist eine Zeitreise mitten in die 90er. Eine Zeit, in der Skateboarden sportliche Konventionen sprengte und man mit Mixtapes Mädels beeindrucken konnte. Stevie ist 13 und wächst unter schwierigen Verhältnissen in Los Angeles auf. Seine Tage verbringt er mit „Street Fighter II“ zocken und heimlich die CD-Sammlung seines großen Bruders rauf und runter hören. Als er anfängt, mit den Jungs vom Local Skateshop abzuhängen, öffnet sich ihm eine völlig neue Welt: Skaten an verbotenen Plätzen, Abhauen vor der Polizei, Hauspartys und natürlich Girls. Befreit aus der Umklammerung seiner alleinerziehenden Mutter und den Prügeln seines Bruders, fühlt sich Stevie unbesiegbar – bis er merkt, dass auch seine Idole auf die Schnauze fliegen können. Und das nicht nur beim Skaten.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

"DIGIMON ADVENTURE TRI. CHAPTER 6..."
Animation
- 98 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: OK... ich habe es schon wieder nicht verstanden. Digimon, OK, da kenn ich einige Kids, die drauf stehen. Aber der Film ist ab 12 Jahren... Hä?! Warum ist das so... schauen das wirklich auch Erwachsene?


Fassungslosigkeit und Entsetzen haben sich nach Meikuumons plötzlicher Verwandlung unter den DigiRittern breit gemacht. Vor allem Meiko trifft das Verschwinden ihres Partners sehr. Unterdessen setzt Izzy mit unerbittlichem Einsatz alles daran, die Ursache für die Infektionen herauszufinden und weitere Ansteckungen zu verhindern. Er ahnt nicht, dass die Gefahr schon längst unter ihnen weilt: Patamon zeigt erste Anzeichen einer Infektion und TK ist vor lauter Angst um seinen Partner unfähig, seinen Freunden die Wahrheit zu gestehen. Da erscheint Meikuumon erneut auf der Bildfläche, aggressiver und stärker als zuvor. Die Digimon wissen, dass es nur einen Weg gibt, um beide Welten zu retten und sind bereit ihn zu gehen. Auch wenn dieser Weg für sie gleichzeitig das größte Opfer bedeutet…
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"THE SISTERS BROTHERS"  **Mein Geheimtipp der Woche!**
Western
- 121 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Endlich mal wieder ein Western. Geniale Besetzung und auch ein lustiger Trailer. Ich werde diesen Film auf jeden Fall noch sehen. Das macht mir Spaß und Joaquin Phoenix ist eh einer meiner Lieblingsschauspieler.


Oregon, 1851: Sie sind berühmt-berüchtigt, die Sisters Brothers. Eli, der Ältere, und Charlie, der Jüngere (JOHN C. REILLY und JOAQUIN PHOENIX), der eine ruhig und überlegt, der andere ein kampflustiger Trinker. Skrupellose Auftragskiller im Dienst eines ominösen „Commodore“. Leichen pflastern ihren Weg. An ihren Händen klebt Blut, nicht nur von Kriminellen, auch von Unschuldigen. Für ein großes Sümmchen sollen sie einen gewissen Hermann Warm (RIZ AHMED) töten, der eine Wunderformel zum einfachen Goldwaschen erfunden hat: Eine Flüssigkeit macht die Goldnuggets im Wasser sichtbar. Ein Wissen, das dem „Commodore“ ein Vermögen einbringen kann. Dem Genie ebenfalls auf den Fersen ist ihr Kontaktmann Jim Morris (JAKE GYLLENHAAL). Während die Brüder von den Bergen Oregons bis nach Kalifornien reiten und eine mörderische Spur hinter sich lassen, ist Morris ihnen einige Tage voraus und trifft in einem Trek den gesuchten Chemiker. Statt ihn an die Sisters Brothers auszuliefern, verfolgt er ganz eigene Ziele. Als die vier Männer aufeinander stoßen, geht es erst einmal um Leben oder Tod. Aber das Gold lockt…
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"BEALE STREET" 
Drama
- 119 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: EOscar für die beste weibliche Nebenrolle. Ein Liebesdrama mit schöner Story. Man hat mittlerweile einiges über den Film mitbekommen. Auch wenn es nicht unbedingt mein Ding ist, ich glaub es lohnt sich ins Kino zu gehen.


BEALE STREET basiert auf dem Bestseller-Roman des preisgekrönten US-Autors James Baldwin und erzählt eine berührende Liebesgeschichte im Amerika der 70er Jahre, in dem Rassismus gegenüber Schwarzen an der Tagesordnung stand. Die 19-jährige Tish und ihr Verlobter Fonny sind ein junges Paar im ärmlichen Viertel Harlem. Fonny wird fälschlicherweise der Vergewaltigung an einer Puerto-Ricanerin beschuldigt und kommt ohne Prozess unschuldig ins Gefängnis. Kurze Zeit später erfährt Tish, dass sie von Fonny ein Kind erwartet. Mit Zuversicht versichert sie ihm, ihn noch vor der Geburt aus dem Gefängnis zu holen. Mit Hilfe der Familie versucht sie mit allen Mitteln seine Unschuld zu beweisen….

 

FAZIT:
Filme über Filme in dieser Woche... "Captain Marvel" ist wohl die spektakulärste Neuerscheinung, aber wer nicht auf Science Fiction oder Action steht, der ist sicherlich auch in "Beale Street" oder "The Sister Brothers" gut aufgehoben. Wird also auf jeden Fall wieder Zeit für einen Kinoabend...

STAY SHARKED

 

Text: Jeweiliger Verleih (Kurzinhalt) - Bewertung: The Shark
Bilder: Jeweiliger Verleih

Videos: You Tube - jeweiliger Verleih oder Kinoportal

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.