Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 04.07.2019 - Thema: Kino/Entertainment
Shark´s Kinotipps der Woche - Ab 04.07.2019 im Kino
STARS...STARS...STARS! In dieser Woche dreht sich (fast) alles um legendäre Helden verschiedener Genres. Superhelden, Horrorfiguren und Sportikonen kämpfen um die Gunst des Kinobesuchers. Natürlich fällt die Wahl enorm schwer, aber vielleicht hilft euch ja meine Einschätzung und der Kinotipp der Woche.

 
KROOS

Dokumentation - 119 Minuten
freigegeben ab 0 Jahren


Hauptdarsteller: Toni Kroos, Real Madrid u.v.m.

Meine Wertung:  
Handlung 09 von 10
Hauptdarsteller 10 von 10
Nebendarsteller 09 von 10
Filmmusik 09 von 10
Make-Ups & Effekte -    von 10
Unterhaltungs-Faktor 10 von 10
Family-Faktor 08 von 10
Gesamt: 9,16 von 10


Kurzinhalt:
Die unglaublich beeindruckende Geschichte des Toni Kroos! Eigentlich muss man nur die Mitwirkenden aufzählen um Lust auf mehr zu machen: Zinédine Zidane, Pep Guardiola, Jupp Heynckes, Uli Hoeneß, Florentino Pérez, Robbie Williams, Wolfram Eilenberger, Marcel Reif, Matthias Sammer, Sergio Ramos, Luka Modric´, Felix Kroos, Jessica Kroos, Roland Kroos, Birgit Kroos, u.v.m.



Mein Fazit:
Ich bin Fussballfan! Ich bin Kroos-Fan! Vielleicht zwei Tatsachen, die mich nicht so ganz objektiv erscheinen lassen. In einem Jahr ohne Weltmeisterschaft, ohne Europameisterschaft, da brauche ich einfach in der Sommerpause ein wenig Input. Diesen gibt mir KROOS zu 100 Prozent! Noch dazu sieht man, entgegen vieler anderer Dokus auch weitere Ikonen, die zu Wort kommen und Bilder, die man in dieser Form niemals erwartet hätte. Hier wird wirklich die Tür zum privaten Toni geöffnet und das ist toll! Wer ihn als Persönlichkeit bis dato noch nicht mochte, wird es mit Sicherheit danach tun!




Shark´s Tipp: Nur für Fußballfans! Aber für die eine Offenbarung!



Was sonst noch so läuft:
***************************************************************************************************
SPIDER-MAN Far from Home

Fantasy/Abenteuer/Science Fiction - 130 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Tom Holland, Samuel L. Jackson, etc.

Meine Wertung:
Handlung 06 von 10
Hauptdarsteller 06 von 10
Nebendarsteller 05 von 10
Filmmusik 07 von 10
MakeUp & Effekte 09 von 10
SciFi-Faktor 08 von 10
Abenteuer-Faktor 08 von 10
Gesamt:  7,00 von 10


Kurzinhalt:
Nach den Ereignissen von “Avengers: Endgame” muss Spider-Man (TOM HOLLAND) mehr Verantwortung übernehmen und sich neuen Bedrohungen stellen – in einer Welt, die sich für immer verändert hat. Nach dem spektakulären „Spider-Man: Homecoming“ kehrt Peter Parker mit SPIDER-MAN: FAR FROM HOME in einem neuen, sensationellen Abenteuer zurück! Diesmal ist es Avengers-Ikone Samuel L. Jackson („Avengers: Infinity War“, „Glass“) alias Nick Fury, der die Unterstützung des jungen Helden anfordert. Neben Tom Holland („Spider-Man: Homecoming“, „Avengers: Infinity War“), Jacob Batalon („Spider-Man: Homecoming“) und Zendaya („Spider-Man: Homecoming“, „Greatest Showman“) in den Hauptrollen, ergänzen Jake Gyllenhaal („Life“, „Stronger“), Marisa Tomei („The First Avenger: Civil War”), Jon Favreau („Iron Man”), Martin Starr („Spider-Man: Homecoming“), Cobie Smulders („Avengers: Infinity War“) und JB Smoove („Date Night - Gangster für eine Nacht“) den großartigen Cast. Die Regie liegt erneut in den bewährten Händen von Jon Watts, das Drehbuch stammt wieder von Chris McKenna und Erik Sommer. SPIDER-MAN: FAR FROM HOME basiert auf den Comics von Stan Lee und Steve Ditko und wurde produziert von Kevin Feige und Amy Pascal. Als Executive Producers zeichnen Louis D’Esposito, Victoria Alonso, Thomas M. Hammel, Eric Hauserman Carroll, Stan Lee, Avi Arad und Matt Tolmach verantwortlich.



Mein Fazit:
Spider Man ist und bleibt einfach irgendwie cool. Für mich schon immer einer der sympatischten Superhelden von allen. Die "freundliche Spinne von Nebenan" eben... Leider wird die frühere Darstellung mancher Helden heutzutage nicht mehr wirklich berücksichtigt. Ich erinnere mich zu gern an Superman, wie er in der Telefonzelle sein Hemd aufreißt, losfliegt und einfach "nur" ein Flugzeug rettet. Ich bezeichne sie mal als alltägliche Probleme, die von den Helden gelöst werden.

In den derzeitigen Filme muss aber immer gleich die ganze Welt gerettet werden. Zwar ist es bei Spider Man Far from Home noch ein wenig kleiner angelegt, doch spielt hier die technische Welt des CGI eine ziemlich gewichtige Rolle. Für mich einfach eine Spur zu weit drüber... das will ich bei Spidiiiiiie eigentlich gar nicht sehen. Aber vermutlich ist die Technik in Hollywood nicht mehr aufzuhalten und es muss immer lauter, schneller und virtueller werden.

Um aber noch einmal zum Film zu kommen. Es ist auf keinen Fall ein schlechter Kinofilm. Er unterhält und die 130 Minuten Film sind durchaus lustig, spannend und sehenswert.




Shark´s Tipp: Marvel-Fans sind natürlich hier verpflichtet zu schauen. Aber auch allen anderen könnte es Spaß machen, Tom Holland in seiner neuen Paraderolle zu erleben. UND BITTE BIS NACH DEM ABSPANN SITZEN BLEIBEN!!!!!!!!!!!!!!! Es passiert noch was ganz wichtiges!!!!!


 

 

ANNABELLE 3

Horror - 106 Minuten
freigegeben ab 16 Jahren


Hauptdarsteller: McKenna Grace, Madison Iseman, etc.

Meine Wertung:
Handlung 02 von 10
Hauptdarsteller 02 von 10
Nebendarsteller 03 von 10
Filmmusik 07 von 10
MakeUp & Effekte 06 von 10
Horror-Faktor 06 von 10
Psycho-Faktor 04 von 10
Gesamt:  4,28 von 10


Kurzinhalt:
Die Dämonologen Ed und Lorraine Warren sind fest entschlossen, Annabelle daran zu hindern, weiteren Schaden anzurichten, und nehmen die besessene Puppe zu sich nach Hause, wo sie sie in einem verriegelten Artefaktenraum einschließen – „sicher“ untergebracht hinter heiligem Glas, das zusätzlich von einem Priester geweiht wurde. Aber eine unheilige Nacht voller Terror steht ihnen bevor, als Annabelle die bösen Geister des Raumes erweckt, die nun alle ein Ziel haben: Judy, die zehnjährige Tochter der Warrens, und ihre Freunde.

 

 

Mein Fazit:
Ich versuche ja wirklich immer in den Filmen die positiven Dinge zu finden, doch hier muss ich wirklich lange suchen. Die vorherigen Annabelle Filme waren nicht unbedingt superklasse, aber doch spannend! Dieser dritte Teil hingegen hat für mich tatsächlich eine unterirdische Handlung und fast noch schlimmere Dialoge und Darsteller. Die beiden Dämonenjäger (die Eltern) sind ja noch ganz cool, auch die ersten Szene hatten durchaus Potential für einen gruseligen Streifen, aber als es dann mit den Teenies losging und die bösen Gestalten kreuz und quer durch die Handlung huschten, war jeglicher Charme verloren. Das konnte auch der wirklich gruselige Blick von Annabelle nicht mehr retten.

Das Ende setzt für mein Empfinden dem Ganzen das Krönchen auf! Ich spoilere nicht, aber versucht euch mal das Lachen zu verkneifen... ich schwöre, es wird nicht gelingen.




Shark´s Tipp: Tja, was soll ich sagen! Man müsste mich schon wirklich mit Gewalt zwingen, um diesen Film noch einmal zu schauen. Fans der Filme werden nicht drumherum kommen, alle anderen sollten sich lieber gemütlich was auf den Grill legen.

 

Weitere Filmstarts am 04.07.2019 - Filme, die ich leider nicht vorher gesehen habe!

  "TRAUMFABRIK" 
Liebesdrama
- 128 Minuten - Ab 6 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Eine deutsche Liebesromanze in den Filmstudios Babelsberg. Die Story ist nicht der Knaller, aber der Trailer gar nicht so schlecht. Sicherlich kein Blockbuster, aber ich glaube er ist unterhaltsam.


Sommer 1961. Emil ist Komparse im DEFA-Studio Babelsberg und verliebt sich dort Hals über Kopf in die französische Tänzerin Milou. Die beiden sind wie füreinander bestimmt. Doch dann werden sie durch die Grenzschließung am 13. August 1961 getrennt. Ein Wiedersehen scheint unmöglich, bis Emil einen waghalsigen Plan schmiedet ….
.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"APOLLO 11" **Mein Geheimtipp der Woche!**
Dokumentation
- 93 Minuten - Ab 0 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Dokus sind immer so eine Sache. Wenn sie gut gemacht sind, ersetzen sie jeden Spielfilm. Wenn nicht, machen sie müde und sind überflüssig. In diesem Fall glaube ich allerdings an Variante Eins.


"Apollo 11" ist eine Dokumenation der wohl bekanntesten NASA Weltraum Mission aller Zeiten. Neu entdecktes Material  und spannende Szene zeigen, wie Buzz Aldirn, Neil Armstrong und Co. die Reise zum Mond antraten, die sie für immer unsterblich machten. Hautnah aus der Perspektive eines Astronauten...
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"GEHEIMNIS EINES LEBENS" 
Thriller
- 102 Minuten - Ab 6 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Ich erwarte hier eine ausgezeichnete schauspielerische Leistung, allerdings nur eine mittelprächtige Handlung. Der Trailer nimmt mich nicht mit und ich versprühe keine Lust auf das "Geheimnis eines Lebens".


Großbritannien im Jahr 2000: Die Engländerin Joan Stanley (Judi Dench), weit in ihren Achtzigern, lebt in ihrem Vorort-Häuschen ein unauffälliges Rentnerdasein. Doch damit hat es ein abruptes Ende, als der MI5 vor der Tür steht und die alte Dame festnimmt, weil sie Geheimnisse an die Russen verraten haben soll. 1938: Als junge Frau studiert Joan (Sophie Cookson) in Cambridge Physik und verliebt sich in den ebenso attraktiven wie manipulativen Kommunisten Leo Galich (Tom Hughes), durch den sie die Welt in einem neuen Licht zu sehen beginnt. Wenige Jahre später arbeitet sie während des Zweiten Weltkriegs für ein geheimes Nuklear-Forschungsprojekt. Und erkennt, dass die Welt im Kräftemessen zwischen Ost und West kurz vor der gegenseitigen Zerstörung steht. Joan muss sich entscheiden, ob sie stark genug ist, ihr Land und ihre Liebe für den Frieden zu verraten. .
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
  "SPIDER MURPHY GANG - Glory Days of Rock´n´Roll" 
Dokumentation
- 91 Minuten - Ab 0 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Eine geniale Band der 80er, die weitaus mehr als "nur" Neue Deutsche Welle zu bieten hat. Rock´n Roll mit bayerischem Dialekt und leidenschaftliche Shows. Ich war live dabei und bin es im Kino gern wieder!


Nach ihren Konzerten zum 40. Jubiläum der Spider Murphy Gang ist die Band gefragt wie nie. Während Sänger und Bassist Günther Sigl und Gitarrist Barny Murphy unermüdlich von Konzert zu Konzert reisen, jedes ausverkauft, lassen sie ihre Karriere Revue passieren. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, erinnert sich die Band zurück an die Anfänge in Schwabinger Clubs, ihren nationalen Durchbruch mit „Skandal im Sperrbezirk“ und die verrückte Zeit danach an der Spitze der Charts, gefolgt von Höhen und ebenso vielen Tiefen. Und alldieweil versucht Barny den Weggefährten Günther davon zu überzeugen, über seinen Schatten zu springen und endlich auch wieder einen neuen Song einzuspielen. Der weigert sich standhaft – dabei hat er doch längst eine Spitzennummer in der Tasche: „Glory Days of Rock ’n’ Roll“…
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
  "TEL AVIV ON FIRE" 
Komödie
- 101 Minuten - Ab 6 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: EVerrückte Geschichte mit einem echt zynischen Hintergrund. Tatsächlich könnte ich mir so eine Story auch in der realen Welt vorstellen. Irgendetwas fehlt mir allerdings noch um begeistert zu sein.


In Tel Aviv geht es heiß her. Zumindest laut der schnulzigen Soap Opera "Tel Aviv on Fire", die jeden Abend über die TV-Bildschirme flimmert und Israelis wie Palästinenser vor der Glotze vereint. Der junge Palästinenser Salam ist Drehbuchautor des Straßenfegers und muss für die Dreharbeiten jeden Tag die Grenze zwischen Israel und dem Westjordanland überqueren. Bei einer Checkpoint-Kontrolle gerät das Skript der nächsten Folge in die Hände des israelischen Kommandeurs Assi. Das kommt dem gelangweilten Grenzwächter gerade recht. Um seine Frau zu beeindrucken, zwingt er Salam das Drehbuch umzuschreiben. Ein Bombenerfolg! Von nun an denken sich Salam und Assi immer neue schnulzige Dialoge und absurde Plotentwicklungen aus. Der Einfluss des israelischen Militärs auf die populäre, eigentlich antizionistische Seifenoper wird immer größer. Aber dann soll die Serie abgesetzt werden, und Salam steht plötzlich vor einem Riesenproblem.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
  "KAVIAR" 
Komödie
- 93 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Stellenweise vermutlich richig lustig und stellenweise vermutich unterirdisch. Der Trailer zeigt  mir alle möglichen Facetten an Möglichkeiten, wie ich den Film am Ende finden könnte. Ich entscheide mich für Verzicht.


Nadja kennt den Oligarchen Igor in- und auswendig. Als seine Dolmetscherin weiß sie mehr von seinem Privatleben und seinen illegalen Geschäftsgebarungen, als ihr lieb ist. Sein jüngstes Projekt ist purer Aberwitz: Er will sich eine luxuriöse Villa auf der Schwedenbrücke in Wiens schickem ersten Bezirk bauen lassen. Doch Nadja, ihre beste Freundin Vera und Teresa, die Babysitterin ihrer Kinder, haben mit Igors Geld andere Pläne..

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
  "NONNA MIA - Liebe ohne Abzüge" 
Liebeskomödie
- 100 Minuten - Ab 6 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Der Anfang des Trailers ist gar nicht so übel, auch wenn die Filmidee nicht neu ist. Dann wird es mir allerdings ein wenig zu trashig und ich verliere die Lust an dieser italienischen Liebeskomödie.


Nonna mia! Nur mit Hilfe der monatlichen Rente ihrer geliebten Großmutter kann die junge Kunstrestauratorin Claudia überleben. Als die alte Nonna plötzlich stirbt, scheint Claudia vor dem Aus zu stehen. Doch dann kommt sie auf die rettende Idee: Großmutters Leichnam wird einfach in die Gefriertruhe statt ins Grab gebettet und die Rentenchecks sind gesichert! Doch diesen Plan hat Claudia ohne Simone gemacht. Der wohl unbestechlichste Steuerfahnder Italiens verliebt sich hoffnungslos in sie und bringt dabei das Eis ganz schnell zum schmelzen....

 

FAZIT:
Eine Woche voller informativer Dokumentation, die definitiv für mich die Nase vor den vermeintlichen Blockbustern haben. "Kroos" ist mein Highlight und ich könnte ihn mir 10 Mal nacheinander ansehen und immer wieder was neues entdecken. Spider-Man ist OK, aber Annabelle 3 leider eine echte Enttäuschung. Trotzdem genug um das Wochenende rumzukriegen ;)

STAY SHARKED

 

Text: Jeweiliger Verleih (Kurzinhalt) - Bewertung: The Shark
Bilder: Jeweiliger Verleih

Videos: You Tube - jeweiliger Verleih oder Kinoportal
 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.