Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 15.08.2019 - Thema: Kino/Entertainment
Shark´s Kinotipps der Woche - Ab 15.08.2019 im Kino
Es gibt eigentlich, wenn man mal ganz ehrlich ist, in dieser Woche nur zwei Neustarts in den deutschen Kinos. "Once Upon a Time in Hollywood" und "A Toy Story". Alles, was sonst noch zu auf die Leinwand kommt ist maximal Füllprogramm... oder gibt es da vielleicht doch noch einen Geheimtipp? Und wie gut ist der neue Tarantino wirklich? Hier erfahrt ihr es...

 
A TOY STORY

Animationsabenteuer - 00 Minuten
freigegeben ab 0 Jahren


Hauptdarsteller: Woody, Buzz Lightyear, Forky, etc.

Meine Wertung:  
Handlung 08 von 10
Hauptdarsteller 09 von 10
Nebendarsteller 09 von 10
Filmmusik 08 von 10
Animation & Effekte 09 von 10
Family-Faktor 09 von 10
Comedy-Faktor 08 von 10
Gesamt: 8,57 von 10


Kurzinhalt:
Die beliebtesten Spielzeuge der Filmgeschichte sind endlich zurück auf der großen Kinoleinwand! Woody hat in Bonnies Kinderzimmer ein Zuhause gefunden und genießt sein ruhiges CowboyDasein, bis ihm Bonnie einen neuen und sehr speziellen Mitbewohner präsentiert: Forky! Eines wird bald klar: Mit Forky in der Spielzeugkiste bleibt nichts wie es war! Denn Forky hat eine schwere Identitätskrise und ist davon überzeugt, kein Spielzeug zu sein. Doch was ist er dann? Müll? Forky ist sich jedenfalls sicher für etwas anderes bestimmt zu sein. Und das versucht er auf halsbrecherische Art zu beweisen. Schon bald geht es auf in ein außergewöhnliches Abenteuer, auf dem die Freunde auch auf Spielzeuge der anderen Art treffen: Ducky und Bunny sind vorlaute Jahrmarkt-Stofftiere, die mit einer großen Klappe und einem noch größeren Ego darauf warten gewonnen zu werden. Zusammen mit alten und neuen Freunden erleben Forky und Woody den Roadtrip ihres Lebens und lernen dabei, dass die Welt für ein Spielzeug viel größer ist als jemals gedacht. .



Mein Fazit:
Ich war noch nie der große Toy Story Fan, doch muss ich einfach zugeben, dieser Film hat das Blatt ein wenig gewendet. Ich bin zwar noch immer nicht fanatisch , aber bei "Alles hört auf mein Kommando" wurde ich bestens unterhalten. Der Film war in keiner Sekunde langeweilig, im Gegenteil! Ohne zu viel vorauszunehmen, muss ich noch erwähnen, dass ich Forky einfach großartig fand und er der heimliche Hauptcharakter dieser Toy Story Episode ist.




Shark´s Tipp: Mein Kinotipp der Woche, weil er einfach für die ganze Familie ein großer Spaß ist! Forky, der neue Toy Story Star ist schon jeden Cent der Kinokarte wert. Lass euch dieses Abenteuer auf keinen Fall entgehen.

 


Außerdem im NEU im Kino:

ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD

Drama/Action/Komödie - 161 Minuten
freigegeben ab 16 Jahren


Hauptdarsteller: Leonrdo DiCaprio, Brad Pitt, Margot Robbie

Meine Wertung:  
Handlung 07 von 10
Hauptdarsteller 10 von 10
Nebendarsteller 08 von 10
Filmmusik 09 von 10
Make-Ups & Effekte 10 von 10
Action-Faktor 07 von 10
Comedy-Faktor 08 von 10
Gesamt: 8,42 von 10


Kurzinhalt:
Quentin Tarantinos ONCE UPON A TIME… IN HOLLYWOOD spielt im Los Angeles von 1969, zu einer Zeit, als alles im Umbruch ist. Auch TV-Star Rick Dalton (LEONARDO DICAPRIO) und sein langjähriges Stunt-Double Cliff Booth (BRAD PITT) müssen sich in einer Branche zurechtfinden, die sie kaum mehr wiedererkennen. Der neunte Film von Kultregisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino wartet mit einer großen Ensemble-Besetzung und zahlreichen Erzählsträngen auf und huldigt den letzten Momenten von Hollywoods goldenem Zeitalter. Quentin Tarantino schrieb das Drehbuch und führte Regie. Als Produzenten fungieren David Heyman, Shannon McIntosh und Quentin Tarantino. Die Hauptrollen spielen Leonardo DiCaprio, Brad Pitt und Margot Robbie.





Mein Fazit:
Dieser Film ist mal wieder ganz anders, als man es erwarten würde. Er ist gar nicht typisch Tarantino und doch merkt man im Verlauf des Films ziemlich eindeutig seine Handschrift. 161 Minuten sind definitiv harter Stoff und der Film hat durchaus seine Längen. Dennoch wird der Anflug von Langeweile von den beiden unglaublich coolen Hauptdarstellern Leo und Brad aufgefangen. Geniale Bilder, geniale Outfits und passende Musik untermalen die mehr als gelungene Reise in die Zeit um 1969. Die Story ist ziemlich banal und auch überhaupt nicht umfangreich... schlichtweg in einem Satz erzählt. Aber hey... was solls... ist halt Kunst! Selbstverständlich gibt es die Oben-Ohne-Szene von Brad Pitt und natürlich fließt auch reichlich Blut! Aber hey... was solls... ist halt Kunst!




Shark´s Tipp: Man sollte sich schon darüber im Klaren sein, was man hier im Kino schaut. Das ist Kino, das nicht für jeden Mainstream-Kinogänger gemacht ist. Der Film hat einen enormen Coolness-Faktor und liebe Damen... er hat einen topfitten Brad Pitt! Der kommt definitiv in mein DVD-Regal!


 

Weitere Filmstarts am 15.08.2019 - Filme, die ich leider nicht vorher gesehen habe!

  "HOLIDAY"  ***Mein Geheimtipp der Woche!***
Dänischer Thriller
- 92 Minuten - Ab 18 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Aus dem Trailer kann man nicht wirklich viel entnehmen und doch fesseln die Bilder irgendwie. Man wird neugierig und in Hinblick auf die Tatsache, dass der Film ab 18 freigeben ist, könnte hier tatsächlich was cooles zu erwarten sein.


Ein krimineller Clan verbringt den Sommer in einer Luxusvilla an der türkischen Riviera, Tage und Nächte verbringt man mit Shopping, Grillpartys, ausufernden Feiern und wildem Sex. Die junge und schöne Sascha, Freundin des Clanchefs, will aussteigen. Isabella Eklöfs irritierender Reality-Schocker wurde beim "Fantastic Fest" als bester Film ausgezeichnet, nominiert für Grand Priz in Sundance!
.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"ICH WAR ZU HAUSE, ABER..."
Drama
- 105 Minuten - Ab 6 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: KBei diesem Trailer fehlt mir ein wenig der Inhalt. Es sind zwar irgendwie Bilder, die ergreifen könnten, es aber letztlich nicht tun. Für mich ist das ein typischer Festivalfilm für besondere Genre-Liebhaber.


Phillip lebt mit seiner Mutter und seiner achtjährigen Schwester in bürgerlichen Verhältnissen. Der Film beginnt, als er nach einer Woche, in der er spurlos verschwunden war, zurück nach Hause kehrt. Was er gesucht hat, ein Ausgeliefert sein an die Natur oder eine Annäherung an den Tod, ausgelöst durch den Tod seines Vaters, können die Mutter oder seine Lehrer nur vermuten. Erzählt werden die ersten Wochen nach seiner Wiederkehr, in der die Normalität des täglichen Lebens, das stolpernd wieder in Gang kommt, in hartem Gegensatz zur Nähe des Todes steht, in die sich Phillip begeben hat. Seine Mutter scheitert an der Notwendigkeit, akzeptieren zu müssen, dass ihr Sohn ein eigenes Leben führt, das sie nur begrenzt beeinflussen kann. Nachdem sie glaubte, sich zumindest um seine körperliche Unversehrtheit nicht mehr sorgen zu müssen, kommt Phillip mit einer Blutvergiftung ins Krankenhaus. Aufgerieben zwischen erneuter Sorge um das Kind, Versagensängsten und Schuldgefühlen, verliert die Mutter die Nerven. Aber die Kinder wenden sich nicht ab. Das Gefüge der Familie zerfällt, um sich neu zu bilden.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"AXEL DER HELD" 

Deutsche Komödie
- 90 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Hier wage ich mal eine ziemlich eindeutige Prognose! Dieser Film wird mir auf keinen Fall gefallen. Das ist mir schon im Trailer definitiv zu viel künstlerisch wertvoller Stuff. Es gibt vermutlich Fans, aber ich bin und werde keiner...


Es war einmal... Nein. Axels Leben ist wahrlich kein Märchen. Dürfen wir vorstellen? Axel: Hasenfuß, Spinner, Tagträumer. In seiner selbstmodellierten Fantasiewelt ist alles so viel besser als in der Realität. Hier lässt er sich nicht von Manne, dem Besitzer der örtlichen Hühnerfarm und des Spielcasinos, knechten. Hier hat er keine Spielschulden und muss auch keine Klos schrubben. Die Bewohner der kleinen Siedlung verarschen ihn nicht, Tante Vera hält endlich mal ihren Mund und die süße Jenny ist ihm komplett verfallen. Genug geträumt! Als Axel im schrulligen Karl-May-Fan Heiner einen ,Blutsbruder' findet, wendet sich das Blatt. Wie Winnetou und Old Shatterhand stellen sie sich ihren Feinden und dem echten Leben. Howgh!

 

FAZIT:
Zwei absolute Knaller kommen in dieser Woche in die Kinos. Mit "Toy Story" ist da was für die ganze Familie und mit "Once Upon a Time in Hollywood" ein Highlight, welches man auf jeden Fall gesehen haben sollte. Auch Nicht-Tarantino Fans kommen absolut auf ihre Kosten. Irgendwie eine tolle Kinowoche...

STAY SHARKED

 

Text: Jeweiliger Verleih (Kurzinhalt) - Bewertung: The Shark, KU
Bilder: Jeweiliger Verleih

Videos: You Tube - jeweiliger Verleih oder Kinoportal
 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.