Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 28.12.2018 - Thema: Kino
Shark´s Filmtipp der Woche: "Der Junge muss an die frische Luft"
Seit ich denken kann, verehre ich den deutschen Komiker und mittlerweile Bestseller-Autor Hans-Peter Kerkeling. Mit seinen Kultfilmen und seinem Humor bin ich aufgewachsen. Aber wie ist er eigentlich aufgewachsen? Seine Kindheit kann man schon einige Zeit in geschriebener Form und als Hörbuch erleben, doch seit dem 25.12.2018 gibt es "Der Junge muss an die frische Luft" auch auf der Kinoleinwand.  Selten, dass sich Filmkritiker und Kinobesucher so einig sind: Der Film ist großartig!
 
 

Kurzinhalt:

Ruhrpott 1972. Der pummelige, 9-jährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren. Die berührende Kindheitsgeschichte eines der größten Entertainer Deutschlands, Hape Kerkeling." .


 

Hape Kerkeling


Viele glauben immer, den großen Stars fällt alles in den Schoß, doch das ist definitiv nicht korrekt. Hape Kerkeling ist einer der Prominenten, der sich seinen heutigen Status hart erarbeitet hat. Er ist durch Höhen und Tiefen gegangen, ohne aber dabei die Leidenschaft zu verlieren, sein Ziel zu erreichen. Er wollte ins Fernsehen, so wie einst Ilja Richter in der Sendung "Disco".

Im Alter von 17 Jahren, hatte er seinen ersten TV Auftritt in der Show "Talentschuppen" und schon damals war eigentlich klar zu erkennen, welches Talent tatsächlich hier bislang verborgen war.



Mit der eigenen Show "Känguru" von 1984 schaffte er dann seinen Durchbruch und fortan eroberte er die deutsche Fernsehlandschaft. "Total Normal" wurde mehr als Kult und schon bald wurde es Zeit für die Kinoleinwand. Im Jahr 1993 sah man den jungen Hape in "Kein Pardon" und bis heute ist dieser Film für viele das Maß aller Comedy-Filme. Die persönliche Glücksmelodie und der lustige Glückshase sind einer ganzen Generation förmlich ins Kleinhirn gebrannt worden. Auch seine erschaffenen Figuren, angefangen von Horst Schlämmer oder natürlich dem Hannilein, zeigen seine grenzenlose Kreativität. Alles wurde legendär und denkt man an Kerkeling, denkt man natürlich auch an die Szene als Königin Beatrix! Jahre später nahm er eine Auszeit und machte sich auf, den beschwerlichen Jakobsweg zu erobern. Das daraus resultierende Buch wurde zum Megaseller und Hape Kerkeling stieg unendlich weiter in der Gunst der Fans und Kollegen. Mit "Der Junge muss an die frische Luft" ist ein weiterer Bestseller gelungen und auch der Kinofilm wird enormen Anklang finden.


 

Die Premiere in Essen

Ich hatte die große Ehre, bei der Premiere in Essen am roten Teppich dabei zu sein und die Hauptdarsteller Joachim Król, Luise Heyer und viele Premierengäste zu interviewen. Natürlich konnte ich auch mit Hape Kerkeling ein Wörtchen wechseln und ich war sehr gespannt, ob er mir die persönliche Glücksmelodie noch einmal singen wird... Aber seht selbst:




 

Die Hauptdarsteller

Julius Weckauf - Hape
Kaum zu glauben, aber wahr! Julius Weckauf ist kein ausgebildeter Leinwand-Kinderstar,  sondern er ist tatsächling ein totaler Neuling vor der Kamera. Aus hunderten von Bewerbern, setzte er sich sich beim Casting durch und erhielt seine allererste Rolle: Hape Kerkeling in "Der Junge muss an die frische Luft".

Luise Heyer - Die Mutter
Sie ist schon deutlich länger im Film- und Seriengeschäft. Neben Rollen in den gängigen TV-Produktionen, war sie auch Hauptdarstellerin in dem Film "Westwind" und verkörperte zahlreiche klassische Figuren u.a. am Theater in Dortmund.

Sönke Möhring - Der Vater
Gemeinsam mit seinem Bruder Wotan Wilke Möhring schaffte er mit "Anatomie 2" seinen Kino-Durchbruch. Filme, Serien und auch Hörspiele machen ihn bundesweit bekannt und international ging es dann durch "Inglourious Basterds" steil bergauf.

Joachim Król - Der Opa
Einer der wohl beliebtesten deutschen Schauspieler und ein Pfundskerl aus dem Ruhrgebiet. Er ist in der Nachbarschaft von Hape Kerkeling aufgewachsen und begann 1984 seine Filmkarriere mit "Kaltes Fieber". Einer breiten Masse dürfte er nicht nur als Kinoschauspieler, sondern auch als Tatort-Kommissar (Frankfurt) schon viele schöne Stunden bereitet haben.

Ursula Werner - Die Oma
Unter anderem ist sie Preisträgerin des Deutschen Fernsehpreises und des Bayerischen Filmpreises. Ähnlich wie Kollege Joachim Król, gehört sie seit vielen Jahrn zur Elite des deutschsprachigen Films. Der Film "Zwei Leben" aus dem Jahr 2013 galt als Academy-Award Anwärter.





 

Review zum Filme (Achtung ggf. Spoiler)

Es ist unfassbar mutig von einer Person, die so in der Öffentlichkeit steht, seine Kindheit in der Form einem Millionenpublikum zugänglich zu machen. Zumal es hier nicht um ein Leben in totalem Glück und sorgloser Umgebung geht. Sein Umfeld war alles andere als leicht für einen Burschen in seinem Alter. Nachdem seine Mutter schlussendlich den Selbsttod wählte, verlor Hans Peter Kerkeling trotzdem nie den Mut und schon gar nicht seinen Humor.

Ich habe schon sehr lange keinen so traurigen und gleichzeitig humorvollen Film mehr auf der Kinoleinwand gesehen. Es hat mich mitgezogen und die Darstellung von Hape Kerkeling durch den unbeschreiblichen Julius Weckauf, hat mich von der ersten bis zur letzten Sekunde begeistert. Mit einer Leichtigkeit, verkörpert er genau das, was wir über viele Jahre bereits an Hape lieben... ein bisschen Trash, ein bisschen Parodie und ganz viel scharfsinnigen Witz. "Dat Leben muss ja weiter gehen..."

 

FAZIT:
Begeistert und erfurchtsvoll blicke ich auf Hape Kerkeling. Gemocht habe ich ihn schon immer, gelacht habe ich über ihn in unzähligen Momenten, doch durch diesen Film ist noch eine Sparte hinzugekommen: BEWUNDERUNG!

STAY SHARKED

 

Text: The Shark & Warner Bros Presseservice
Bilder: Warner Bros und The Shark

Video: YouTube - Channel "The Shark" & Inhalte von Warner Bros

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.